Bürgerservice

Unser
Bürgerservice

Unser Bürgerservice – schnell gefunden

Dienstleistungen A-Z Telefonverzeichnis Öffnungszeiten

Ihre
Behördennummer

Ihre Fragen – schnelle Antworten

Rufen Sie an. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 8 bis 18 Uhr für Sie erreichbar. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mehr Informationen

Seelow (Brandenburg)

  • seit 1990
  • Beschluss Rat 31.01.1990
  • Vertragsunterzeichnung: 28.02.1990
Das Wappen von Seelow

Seelow, mit ca. 5.400 Einwohnern, ist die Kreisstadt des Landkreises Märkisch-Oderland, Land Brandenburg, Deutschland und liegt am Westrand des Oderbruchs, an der Bundesstraße 1, der ehemaligen Reichsstraße 1 von Aachen nach Königsberg. Die Entfernung zum Zentrum Berlins beträgt etwa 70 km, die Entfernung zur Grenze nach Polen etwa 20 km. Besonders das am Fuße des Seelower Höhenzuges gelegene Oderbruch ist zu einem beliebten Urlaubs- und Erholungsgebiet geworden.

An die von Karl Friedrich Schinkel erbaute Kirche schließt das restaurierte historische Kirchviertel an. Zu diesem Ensemble gehört die „Alte Dampfbäckerei“. Der zweigeschossige Klinkerbau wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Fabrik und Gewerbegebäude errichtet. Unter anderem diente es als Kolonialwarenladen, Ölmühle, Salzlager und wurde zuletzt durch die Bäckereigenossenschaft genutzt. Heute sind hier eine Keramikwerkstatt und eine soziokulturelle Begegnungsstätte beheimatet. Das Kreiskulturhaus von 1957 in der Erich-Weiner-Straße war eines der ersten der DDR auf dem Lande.

Das Rathaus von Seelow

Am westlichen Ortsausgang findet man Tausende Gräber der 1945 in den letzten Kriegswochen gefallenen deutschen Soldaten. Die Gedenkstätte Seelower Höhen erinnert an die größte Schlacht des Zweiten Weltkrieges auf deutschem Boden. Im Frühjahr 1945 standen sich im Oderbruch und auf dem Höhenzug hunderttausende Soldaten, 14 000 Geschütze, 5 000 gepanzerte Fahrzeuge und die gleiche Anzahl an Flugzeugen gegenüber.

Von Seelow aus gibt es viele lohnende Ausflüge, gerne auch per Rad. In unmittelbarer Nähe liegen die Schlösser von Gusow und Neuhardenberg.