Bürgerservice

Unser
Bürgerservice

Unser Bürgerservice – schnell gefunden

Dienstleistungen A-Z Telefonverzeichnis Öffnungszeiten

Ihre
Behördennummer

Ihre Fragen – schnelle Antworten

Rufen Sie an. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 8 bis 18 Uhr für Sie erreichbar. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mehr Informationen

Spielplatzpatenschaft

Kinder und Jugendliche brauchen Spielplätze - freies Spiel und Bewegung sind lebensnotwendige Voraussetzungen für die gesunde körperliche, soziale und seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Spielplätze sind aber nicht einfach nur ein Ort zum Spielen, sondern mittlerweile auch wichtige Treffpunkte und Teile des öffentlichen Lebens. Aufgrund zunehmender Bebauung und immer weniger „Freiräumen“, entsteht teilweise Konfliktpotential zwischen unterschiedlichen Nutzerinteressen. 

Seit 2011 verfolgt das Kinder- und Jugendbüro das Konzept von Spielplatzpatenschaften. Die Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten setzen sich für eine Verbesserung bzw. Aufrechterhaltung der positiven Bedingungen auf dem jeweiligen Spielplatz ein. Vandalismus und Achtlosigkeit im Umgang mit den Plätzen und Geräten können durch den Einsatz von Spielplatzpatinnen und Spielplatzpatenpaten gemindert werden. Die Verantwortung der Stadt für die Spielplätze soll nicht abgegeben werden, sondern die Kommunikation zwischen Nutzerinnen und Nutzer und Kinder- und Jugendbüro gefördert werden. Besonders die prophylaktischen Aspekte von Spielplatzpatenschaften bieten dem Kinder- und Jugendbüro eine sinnvolle Ergänzung zur pädagogischen Betreuung der Spielplätze, indem von der bisherigen Reaktion der Betreuung nach Beschwerden zur aktiven präventiven Arbeit, durch Information und Kommunikation mit den Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten, umgeschwenkt wird. Die Spielplatzpatenschaften sind sozialraumübergreifend eingerichtet und werden durch das Kinder- und Jugendbüro koordiniert.

Die Aufgaben als Spielplatzpatin und Spielplatzpate

  • Sie sind Partnerin und Partner der Kinder, Jugendlichen, Eltern und Anwohnerinnen und Anwohner und halten Kontakt zu den Nutzenden.
  • Als direkte und erreichbare Ansprechperson können sie die Situation auf dem Spielplatz erfahren, einschätzen und die Bedürfnisse, Interessen und Probleme aller Nutzerinnen und Nutzer eruieren. 
  • Sie sind vor allem für die Kinder und Jugendlichen Bezugsperson, denn Kinder und Jugendliche brauchen Personen, die sich für ihre Interessen einsetzen und ernst nehmen. 
  • Sie stehen in direkter und ständiger Kommunikation mit dem Kinder- und Jugendbüro. Meldungen über Konfliktsituationen oder Problemlagen, missbräuchliche Nutzung, Verunreinigungen, Beschädigungen, Gefahrenquellen etc. werden schnell weitergeleitet.
  • Regelmäßige Kontrollgänge auf dem Spielplatz und Präsenz zeigen.
  • Sie können Aktionen, wie z.B. ein Spielplatzfest, Kunstaktionen usw. anregen, planen und durchführen.

Keine Aufgaben als Spielplatzpatin und Spielplatzpate

  • Spielplatzpatinnen und -paten haben weder eine Ordnungsfunktion, noch das Hausrecht oder andere Pflichten im rechtlichen Sinne.
  • Sie sind kein „Allround-Konfliktlöser“. Dafür ist das Kinder- und Jugendbüro da und bietet Ihnen die passende Unterstützung.
  • Sie sind auch kein Reinigungspersonal oder müssen Reparaturen am Spielplatz durchführen.
  • Spielplatzpatinnen und -paten gehen keine finanzielle Verpflichtung ein.

Wer kann Spielplatzpate werden

  • Spielplatzpatin und -pate kann grundsätzlich jede Person werden. Hierbei kann es sich um Einzelpersonen, Vereine, Initiativen, Einrichtungen, Nachbarschaftsgemeinschaften oder auch andere Gruppierungen handeln. 
  • Sie haben Freude an einer ehrenamtlichen Tätigkeit und möchten sich für die Belange eines Spielplatzes und vor allem der Nutzerinnen und Nutzer einsetzen.
  • Die Bereitschaft zu regelmäßigen Besuchen auf dem Spielplatz sollte vorhanden sein. Eine räumliche Nähe zum Spielplatz und Wohnumfeld ist daher sinnvoll.    
  • Sie sind kontaktfreudig, offen und tolerant im Umgang mit anderen Menschen.

Was wir Ihnen bieten

  • Wir gewährleisten eine unterstützende und fachliche Begleitung und stehen als direkter Ansprechpartner zur Verfügung (telefonisch, persönlich). Auch gemeinsame Besuche auf dem Spielplatz können vereinbart werden.
  • Es gibt eine ausführliche Einführung in Ihre Aufgaben und das Konzept.
  • Wir organisieren jährliche Treffen der Spielplatzpatinnen und -paten zum Erfahrungsaustausch.
  • Auf Wunsch bieten wir themenspezifische Fortbildungen und Informationsveranstaltungen an.
  • Sie erhalten einen Patenschaftsausweis, um sich offiziell als Spielplatzpatin und -pate der Stadt Moers ausweisen zu können.

Spielplätze mit Patenschaften (Stand Juli 2022)

Name des Spielplatzes, Stadtteil Patenschaft übernommen:
Freizeitpark Kapellen Birgit Braune van Lunzen, Florian van Lunzen
Walter-Karentz-Straße (Kapellen) Sabine Naujoks
Grabenstraße (Kapellen) Monika Olligs, Meike und Stefan Julius
Am Bendmannsfeld (Kapellen) Thomas Zimmermann
Treibweg (Scherpenberg) Carla und Bodo Wieland
Nikolausweg (Schwafheim) Monique und Marc Kindermann
Olof-Palme-Straße (Rheinkamp) Spielplatz AG der Anne-Frank-Gesamtschule, Betreuer: Heiko Gersdorf
Roderichstraße (Asberg) Jutta und Albert Többen
Mondweg (Moers-Ost) Jenny Kauschke
Eickschen Weg (Eicker Wiesen) Nina Möbest
Kantstraße (Vinn) Otto Laakmann
Am Domacker (Schwafheim) Martina Bleckmann
Helmholtzstraße (Vinn) Gertrud Gallmann
Karlsplatz (Scherpenberg) Harald Kirchberg
Freizeitpark Moers am See (Mitte) Junge Union Moers, betreut durch Dominik Kaczmarek
Sandsteinweg (Asberg) Kerstin und Christoph Moß
Nehrunger Weg (Meerfeld) Lena Weber
Rosengarten / Hanckwitzstraße (Mitte) Kita Rasselbande e.V., betreut durch Selma Vural und Elterninitiative
Gustav-Großmann-Straße (Eick-West) Alexander Kern
Oderstraße (Eick-West) Alexander Kern
Isergebirgsstraße (Eick-West) Alexander Kern, Ev. Kirchengemeinde Rheinkamp betreut durch Maximilian Henke
Reinhardtstraße (Vinn) Heiko Schewe
Dresdener Ring (Mattheck-Josefsviertel) OEfK Seestern
Dorfstraße (Schwafheim) Melanie Gaidt, Thomas Müller
BP Kornstraße (Scherpenberg) Siedlervereinigung Niederrhein e.V.
Im Angerfeld (Utfort) Thorsten Möschen
Frieda-Nadig-Straße (Asberg) Ricarda Scholz, Lisa Feiten (Kegelverein „Die Kronprinzen“)
Jakobweg (Scherpenberg) Ricarda Scholz
Calvinstraße (Schwafheim) Silke Müller
Grubenstraße (Repelen) Beatrix Heßler
Kirschenallee / Römerstraße (Meerbeck) St.-Marien-Schule, betreut durch Frau Berhorst und Frau Glauner

Weitere Spielplatzpatenschaften sind laufend in Planung.