Weichenstellungen für Moers in der Weimarer Republik - Die Wahlen von 1919


Die NS-Zeit und der demokratische Neubeginn in Moers und seinem damaligen Landkreis sollen Schwerpunkte der neuen Dauerausstellung im Alten Landratsamt werden.

Nicht weniger interessant für ein Haus der Demokratiegeschichte ist sicher der Blick auf die vorausgegangenen 13 Jahre der Weimarer Republik. Hier wurden nach dem Ersten Weltkrieg bei den Wahlen vor 100 Jahren auch für Moers, das in der Kaiserzeit wirtschaftlich boomte und seine Einwohnerzahl vervielfachte, wichtige Weichen gestellt. Unter den Augen der seit Dezember 1918 anwesenden belgischen Besatzer gingen die Moerser - erstmals auch die Moerserinnen - am 19. Januar 1919 für die verfassunggebende Versammlung zur Wahlurne. Und am 14. Dezember 1919 wählten die Grafschafter erstmals in freier Wahl ihre Bürgermeister und den Landrat.
Was ergaben diese Wahlen und wohin führten diese ersten Weichenstellungen?

Wir bitten um telefonische Reservierung, Telefon: 0 28 41 / 201-565.

Daten auf einen Blick

Datum Donnerstag, 14.11.2019, 19.30 Uhr bis 21 Uhr
Kategorie Information
SparteWeiterbildung
Preis / Kosten 5 Euro an der Abendkasse
Ort vhs Altes Landratsamt
Kastell 5b
47441 Moers
Veranstalter Volkshochschule Moers - Kamp-Lintfort
Wilhelm-Schroeder-Straße 10
47441 Moers

Telefon: 0 28 41 / 201-565

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

Kalender-IconVeranstaltung in meinem Kalender speichern

Veranstaltung als Termin

Diese Seite teilen:

.