Pflegekind


Ihr Kontakt

Frau Empelmann
Telefon: 0 28 41 / 201-868
Frau Bonholt
Telefon: 0 28 41 / 201-898
Herr Wehning
Telefon: 0 28 41 / 201-189
Frau Schmitz
Telefon: 0 28 41 / 201-188
Frau Haustein
Telefon: 0 28 41 / 201-196
Frau Woiwod
Telefon: 0 28 41 / 201-195
Frau Wagner
Telefon: 0 28 41 / 201-197
Frau Brouren
Telefon: 0 28 41 / 201-835

Wir sind für Sie erreichbar:

Telefonisch  montags bis freitags 8.30 bis 10 Uhr und nach Vereinbarung.
Vereinbaren Sie bitte für persönliche Gespräche telefonisch einen Termin.

Pflegekinderdienst beim Jugendamt der Stadt Moers

Pflegekind

Warum werden Pflegeeltern gesucht ?

Ein Kind braucht

  • Geborgenheit,
  • Liebe,
  • Hilfe,
  • Verständnis,
  • Sicherheit und
  • Anerkennung,

um sich zu einem lebenstüchtigen Menschen zu entwickeln.

Dieses bekommt ein Kind normalerweise in der eigenen Familie.

Pflegekinder sind Kinder vom frühen Säuglingsalter bis zum fortgeschrittenen Jugendlichenalter, deren Eltern aus unterschiedlichen Gründen zeitweise oder auch auf Dauer nicht hinreichend für sie sorgen können.

Das Jugendamt ist nach gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, Familien, die in Not geraten, zu helfen.

Es überprüft, ob eine ambulante Unterstützung der Familie ausreicht oder ob eine Unterbringung eines Kindes außerhalb der Familie entweder in einer Pflegefamilie oder einem Heim erforderlich ist.

Welche Pflegearten gibt es ? 

Dauerpflege:
Die Unterbringung in einer Dauerpflegefamilie erfolgt, wenn die leiblichen Eltern der Erziehung des Kindes dauerhaft nicht gerecht werden können und eine Rückkehr des Kindes in seine Familie nicht mehr möglich ist. Die Kontakte zwischen dem Pflegekind und seinen Eltern bleiben in der Regel bestehen.

Bereitschaftspflege:
Diese Unterbringung ist erforderlich, wenn Eltern kurzfristig wegen einer Lebenskrise oder Krankheit ausfallen. Während der Unterbringung wird geprüft, unter welchen Voraussetzungen das Kind wieder zu den Eltern kann, welche Hilfen gegebenenfalls für die Familie erforderlich sind.

Diese Seite teilen:

.