Ampeln

Ihr Kontakt

Herr Wessels
Telefon: 0 28 41 / 201-585

Ampeln (Fachbegriff: Lichtsignalanlagen) werden zur Verbesserung von Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit sowie zur Führung der Verkehrsteilnehmer eingerichtet. Mit einer Ampel wird die Anzahl der Fahrzeuge, die eine Kreuzung befahren können, erhöht und gleichzeitig Zeit und Raum für querende Fußgänger und Radfahrer geschaffen.

Sie werden beispielsweise an

  • Kreuzungen und
  • Einmündungen sowie an
  • Engstellen,
  • bei Baustellen oder
  • Brücken,

eingesetzt.

Es gibt 2 Möglichkeiten der Steuerung einer Ampel:

  • Über ein sogenanntes Festzeitprogramm oder
  • über eine verkehrsabhängige Steuerung.

Festzeit-Ampeln funktionieren nach einem festgelegten Schaltmuster. Dieses regelt, in welcher Reihenfolge und für welche Dauer Rot bzw. Grün angezeigt wird. Je nach Tageszeit und Verkehrsmenge werden pro Ampel verschiedene Festzeitprogramme vorgesehen.

Die verkehrsabhängigen Lichtsignalanlagen orientieren sich am aktuellen Verkehrsaufkommen. Sie erfassen die Anzahl der Fahrzeuge über Detektoren (im Boden oder neue auf dem Ampelmast) und berechnen das passende Schaltprogramm. Die Grün- und Rotzeiten werden dem Bedarf angepasst. Fußgänger können durch drücken auf einen Taster anzeigen, dass sie die Straße queren möchten.

Treten Probleme bei einer Lichtsignalanlage auf, das heißt ist ein Licht oder ein Taster defekt oder die Anlage schaltet nicht so wie sie sollte, kann dies gemeldet werden. Auch bei Fragen zur Funktionsweise einzelner Ampeln erteilen wir gerne Auskunft.

Weitere Infos:

Wann wird’s endlich Grün? - Fußgänger-Grünzeiten in Moers

Diese Seite teilen:

.