Ahnenforschung

Zuständig

Ihr Kontakt

Herr Maas
Telefon: 0 28 41 / 201-736

Mit der Novellierung des Personenstandsgesetzes zum 01.01.2009 sind die Standesamtsregister, deren Fortführungsfristen abgelaufen sind, zu Archivgut (im Sinne des  § 2 (3) Archivgesetz NRW)  geworden.

Dies betrifft die

  • Geburtenbücher nach 110 Jahren Schutzfrist
  • Heiratsbücher nach 80 Jahren Schutzfrist
  • Sterbebücher nach 30 Jahren Schutzfrist

Die standesamtliche Überlieferung beginnt im linken Rheinland 1798 durch die Franzosen. Die jahrgangsweise geführten Register sind jeweils durch ein alphabetisches Namensregister erschlossen. Das Stadtarchiv Moers besitzt die Standesamtsüberlieferung der Standesämter Moers (Stadt- und Landgemeinde), Kapellen und Rheinkamp (Repelen-Baerl).

Es gibt 2 Möglichkeiten, die Standesamtsregister zu nutzen (nach § 6 Archivgesetz NRW):

  1. Es kann eine schriftliche formlose Anfrage (Brief/Telefax/ E-Mail) an das Stadtarchiv erfolgen, deren Bearbeitung gebührenpflichtig ist. Die Höhe der Gebühren richtet sich dabei nach dem Arbeitsaufwand (für eine Standardrecherche werden mindestens 22,70 Euro fällig). Je mehr Details bekannt sind, desto geringer fällt die Gebühr aus (mindestens jedoch 22 Euro pro angefangene halbe Stunde Rechercheaufwand).
  2. Die Registerbände können während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs im Bildungszentrum, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, (dienstags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr) persönlich im Benutzerraum Bildungszentrum Raum U1.03 eingesehen werden. Die Einsichtnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Kopien aus den Personenstandsbüchern können beim Archivpersonal in Auftrag gegeben werden, sofern der Erhaltungszustand des Originals dies zulässt.

Die Kopiergebühr beträgt

  • 0,70 Euro für eine DIN A 4,
  • 0,90 Euro für eine DIN A 3 Kopie.

Die Kopien können bei Bedarf auch amtlich beglaubigt werden (4,20 Euro pro Seite).

Zusätzlich gibt es im Stadtarchiv noch weitere Quellen für genealogische Anfragen: Adressbücher, Meldekarteikarten und Hausakten.

Außerdem bietet das Stadtarchiv auch Kopien der Kirchenbücher aus Moers an (nach Thorey/Geis, Nachweise genealogischer Quellen im Gebiet der ehemaligen preußischen Rheinprovinz, Köln 1998) an.

Diese Seite teilen:

.