Erneute öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplan-Entwurfs


Ein Flächenutzungsplan (FNP) stellt für das gesamte Stadtgebiet in den Grundzügen die vorgesehene Art der Bodennutzung  für die einzelnen Flächen dar.

Grafik von Flächennutzungsplan-Vorentwurf

Der derzeit gültige Flächennutzungsplan wurde am 11.09.1979 durch den Rat der Stadt Moers beschlossen und dient seitdem als Grundlage für die städtebauliche Entwicklung des Stadtgebietes. Seit dieser Zeit haben sich wichtige Fachplanungen überholt sowie grundlegende wirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen geändert. Die in dem Plan dargestellten Bauflächen wurden fast vollständig in Anspruch genommen oder sie stehen für eine Entwicklung nicht zur Verfügung.

Um den geänderten Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen, stellt die Stadt Moers den Flächennutzungsplan neu auf. Vorbereitend bzw. parallel zum neuen Flächennutzungsplan wird zudem ein Stadtentwicklungskonzept erstellt. Nähere Informationen zu den Planungsprozessen.

Stadtentwicklungskonzept 2012 (STEK)

Der erste Entwurf des STEK wurde im Herbst 2010 im Rahmen von fünf Stadtteilveranstaltungen mit den Moerserinnen und Moersern diskutiert. Aufgrund der erhaltenen Anregungen wurde das STEK bis zum Herbst 2012 weiterentwickelt. Das überarbeitete Konzept und auch alle Pläne, Präsentationen und Protokolle finden Sie im Downloadbereich. Auf Grundlage des STEK wurde der Flächennutzungsplan-Vorentwurf erarbeitet.

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Flächennutzungsplan-Vorentwurf - 2012

Der  Flächennutzungsplan-Vorentwurf baut auf das STEK auf. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum FNP-Vorentwurf fand in der Zeit vom 22.10. bis einschließlich 26.11.2012 statt, ein wesentlicher Bestandteil waren erneut 5 öffentliche Stadtteilveranstaltungen. Der FNP-Vorentwurf mit dem dazugehörigen Erläuterungsbericht, die Präsentationen sowie die Veranstaltungsprotokolle stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

Die im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung eingegangenen Stellungnahmen wurden mit den Anregungen und Bedenken aus der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange, der Behörden und Nachbargemeinden gegeneinander und untereinander abgewogen. Auf Grundlage des Abwägungsergebnisses wurde der Flächennutzungsplan-Entwurf erarbeitet.

Öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplan-Entwurfs 2018

Der Flächennutzungsplanentwurf wurde mit seiner Begründung einschließlich Umweltbericht in der Zeit vom 04.09. bis einschließlich 12.10.2018 öffentlich ausgelegt. Auch diese Unterlagen finden Sie im Downloadbereich. Die eingegangenen Stellungnahmen wurden wiederum gegeneinander und untereinander abgewogen und der Entwurf des Flächennutzungsplanes ein weiteres Mal optimiert.

Erneute öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplan-Entwurfs 2019

In seiner Sitzung am 19.06.2019 hat der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt des Rates der Stadt Moers die erneute öffentliche Auslegung des überarbeiteten Flächennutzungsplanentwurfes mit dessen Begründung einschließlich Umweltbericht beschlossen.

Die Unterlagen liegen in der Zeit vom 19.07. bis einschließlich 19.08.2019 im Fachbereich Stadt- und Umweltplanung, Bauaufsicht der Stadt Moers, Rathaus Moers, Rathausplatz 1, 47441 Moers, Verwaltungsgebäude „Altes Rathaus", 2. Obergeschoss, Foyer vor Raum 2.006, während der Dienststunden, und zwar

  • montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
  • freitags von 8 bis 12 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Sie haben die Möglichkeit, zu den geänderten Teilen Ihre Stellungnahme abzugeben. Die Änderungen sind in einer Liste und einem Lageplan zusammengestellt, in der Begründung und im Umweltbericht sind die geänderten Textpassagen rot markiert. Alle Unterlagen können Sie auch im Downloadbereich einsehen.

Ihre Stellungnahme können Sie an die oben genannte Adresse oder per E-Mail an fnp@moers.de schicken. Bei Rückfragen hilft Ihnen gerne Herr Nitsche (Raum 2.019, Telefon 0 28 41 / 201-418) oder eine fachkundige Vertretung.

Hinweis: Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan gemäß § 4a (6) BauGB in Verbindung mit § 3 (2) Satz 2 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Moers deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist.

Diese Seite teilen:

.