moersKonzept Innenstadt 2018

Titelbild: moersKonzept Innenstadt 2018 Städtebauliches Entwicklungskonzept gemäß § 171 b BauGB

Die Fortschreibung des moersKonzeptes / masterplan innenstadt ist jetzt abgeschlossen und trägt den Titel „moersKonzept Innenstadt 2018“. Der Rat der Stadt Moers hat es in seiner Sitzung am 25.04.2018 beschlossen. Bei der Erstellung beteiligten sich verschiedenste Vereine und Gruppen aus der Innenstadt, der Bund deutscher Baumeister (BDB), Ortsgruppe Moers, die im Rat vertretenen Fraktionen sowie die Öffentlichkeit.

Wie auch die Vorgängerkonzepte soll das moersKonzept Innenstadt 2018 als städtebauliches Entwicklungskonzept dienen und die Grundlage für aktuelle und künftige Projekte im Rahmen der Städtebauförderung darstellen. Es legt die Leitlinien und Schwerpunkte der Entwicklung der Innenstadt fest.

Neu ist die Erweiterung des Maßnahmengebietes, innerhalb dessen Maßnahmen gefördert werden können. Hier kommt mit der Fortschreibung der nördlich der Venloer Straße gelegene Teil des Freizeitparks hinzu. Der Freizeitpark übernimmt als Erholungs- und Sportfläche eine wichtige Aufgabe für die stark zugebaute Innenstadt. Es besteht großer Handlungsbedarf. Das moersKonzept schlägt deshalb eine Neukonzeption und Modernisierung in vielen Teilbereichen vor.

Neben den bestehenden Handlungsfeldern Bebauung, Freiraum und Grün sowie Verkehr ist die Ökonomie (Wirtschaft) neu hinzugekommen. Die Stadt Moers verfolgt damit einen ganzheitlichen Ansatz zur Weiterentwicklung der Innenstadt. In das neue Handlungsfeld fallen auch Maßnahmen zur Stärkung von Handel, Gastronomie und Dienstleistungen während der Bauphase der geplanten Innenstadt- bzw. Kanalsanierung.

Titelbild: moersKonzept Innenstadt 2018 Städtebauliches Entwicklungskonzept gemäß § 171 b BauGB

Insgesamt wurden die bisherigen Entwicklungsziele und Maßnahmenvorschläge auf den Prüfstand gestellt und durch neue Ideen ergänzt. Das Thema Wohnen erhält eine größere Bedeutung. So gibt es auch die Idee der Einrichtung einer Wohn- und Eigentümerberatung. Zudem kümmert sich das moersKonzept stärker um die geplante Neugestaltung der Fußgängerzone und der übrigen Straßen und Plätze in der Innenstadt.

Die Auswahl, welche der im moersKonzept vorgeschlagenen und als Steckbriefe ausgearbeiteten Projekte tatsächlich als Förderanträge eingereicht werden, bleibt der künftigen Entscheidung der zuständigen Ausschüsse der Stadt Moers vorbehalten. 

Informationen zum bisherigen Prozess seit 2010 und zu den Vorgängerkonzepten.

Infos zum Herunterladen:

Broschüre zum moersKonzept Innenstadt 2018 (Vollversion) (PDF, 4 MB - nicht barrierefrei)

Abgrenzung des Maßnahmengebietes zum moersKonzept 2018 (nur zeichnerisch)  (PDF, 4 MB - nicht barrierefrei)

Maßnahmenkatalog Bebauung (nur zeichnerisch) (PDF, 7 MB - nicht barrierefrei)

Maßnahmenkatalog Freiraum und Grün (nur zeichnerisch) (PDF, 6 MB - nicht barrierefrei)

Maßnahmenkatalog Verkehr (nur zeichnerisch) (PDF, 6 MB - nicht barrierefrei)

Bei Rückfragen:

Frau Hage
Fachdienst 6.1 – Stadtplanung und -entwicklung
Telefon: 0 28 41 / 201-429
Rathausplatz 1, Zimmer: 2.027
E-Mail

Herr Nitsche
Fachdienst 6.1 – Stadtplanung und -entwicklung
Telefon: 0 28 41 / 201-418
Rathausplatz 1, Zimmer: 2.019
E-Mail

Diese Seite teilen:

.