Kommunaler Klimaschutz

Artikel vorlesen lassen

Klimaschutz zahlt sich aus! Mit dieser Überzeugung setzt sich die Stadt Moers engagiert für eine nachhaltige Stadtentwicklung ein. Gemeinsam initiieren Politik, Verwaltung und Bürgerschaft Projekte für den Klimaschutz und die Nutzung erneuerbarer Energien.

2007 wurde der erste wichtige Grundbaustein gesetzt. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Moers sollten die Möglichkeit bekommen, Einfluss auf politische Entscheidungen im Bereich des Klimaschutzes zu nehmen. So war es den Moersern möglich eine nachhaltige Stadtentwicklung mitzugestalten. Darum wurde der „Nachhaltigkeitsbeirat“ ins Leben gerufen.

2010 begründete die Stadt Moers als eine von 8 Kommunen im Kreis das „Klimabündnis Kreis Wesel“ mit. Das Bündnis festigt die Zusammenarbeit der Kommunen für den Klimaschutz und profitiert von dem gebündelten Wissen und den Erfahrungen ihrer Mitglieder.

Logos Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Nationale Klimaschutz Initiative

Selbst durch aktiven Klimaschutz mit ehrgeizigen Maßnahmen kann der Klimawandel nicht gänzlich aufgehalten werden. Auch im Moerser Stadtgebiet wird dies spürbar. Darum hat sich die Stadt an dem Projekt „Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement“ der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 beteiligt. Im Zuge des Projektes wurde die kommunale Flächenentwicklung unter dem Aspekt des Klimawandels betrachtet. Die Ergebnisse wurden zum Beispiel bei der Erarbeitung des neuen Flächennutzungsplanes berücksichtigt.

Für verschiedene Vorhaben im Bereich des Klimaschutzes erhält bzw. erhielt die Stadt Moers finanzielle Unterstützung vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Die verschiedenen Klimaschutzinitiativen (KSI) werden folgend vorgestellt:

KSI: Einführung eines Klimaschutzmanagements in der Stadt Moers"

  • Laufzeit: April 2015 bis März 2018
  • Förderkennzeichen: 03KO1462
  • Beteiligte Partner:
    -  Stadt Moers, Dezernat III,  Fachdienst 6.2 - Grünflächen und Umwelt
    - Zentrales Gebäudemanagement (ZGM), Moers (ZGM)
    - ENNI Energie und Umwelt, Moers (ENNI)
    - pro:21 GmbH, Bonn (pro-21)
    - Fördermittelgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
    - Projektträger: Forschungszentrum Jülich GmbH, Projektträger Jülich (PTJ) – Außenstelle Berlin (PTJ)
  • Beschreibung: Durch die Einstellung eines Klimaschutzmanagers bei der Stadt Moers sollen die Klimaschutzmaßnahmen, die Politik, Verwaltung und Bürgerschaft im Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Moers festgelegt haben, konkretisiert und die Umsetzung begleitet werden.

 „KSI: Einführung eines Energiesparprojektes in Schulen/Kindertagesstätten der Stadt Moers“

  • Laufzeit: September 2013 bis April 2016
  • Förderkennzeichen: 03KS3808
  • Beschreibung: An 28 Schulen und 15 Kindertagesstätten werden Kinder und Jugendliche für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Wasser sensibilisiert. Das Projekt umfasst eine Vielzahl von Maßnahmen, zu denen zum Beispiel technische Installationen gelten. Unter anderem die Anschaffung von Thermometern gehört zu diesen Maßnahmen, um die langfristige Integration des Themas Klimaschutz zu verwirklichen. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen die Folgen ihres Verhaltens für das Klima aufzuzeigen.
  • Klimaschutzprojekt Moers (PDF, 978 kB - nicht barrierefrei)

KSI: Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung Stadt Moers“

  • Laufzeit: Abgeschlossen im November 2014
  • Förderkennzeichen: 03KS6699
  • Beschreibung: Die Stadt installierte 600 LED-Leuchtenköpfe in den Außen- und Straßenbeleuchtungen der Stadtteile Repelen, Eick-Ost und Eick-West. Während die alten (Koffer- und Pilz-) Leuchten zwischen 50 und 125 Watt benötigten, verbrauchen die neuen LED-Leuchten nur 18 Watt. Außerdem sind LED-Leuchten deutlich wartungsärmer und haben eine Lebensdauer von mindestens 12 Jahren (Moers - 600 neue LED-Leuchten für den Moerser Norden).

KSI: Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Moers"

  • Laufzeit: Abgeschlossen im Dezember 2011
  • Förderkennzeichen: 03K01462
  • Beschreibung: Das kommunale Klimaschutzkonzept baut auf den klimapolitischen Zielen von Bund und Land, sowie den bisherigen Aktivitäten und Erfahrungen der Stadt Moers auf. Es bindet die Themen:
    - Gebäude der Stadt Moers,
    - Private Haushalte,
    - Industrie und Gewerbe,
    - Verkehr und
    - Energieversorgung
    in die Bestandsaufnahme und Untersuchung mit ein. In einem ersten Schritt wurde eine fortschreibbare Energie- und CO2-Bilanz erarbeitet. Darauf aufbauend wurden die bestehenden Potentiale zur CO2-Minderung ermittelt. Ziele und Maßnahmen zur Verringerung des Energieverbrauchs für Moers bis zum Jahr 2020 konnten formuliert werden. Außerdem wurden Maßnahmenvorschläge erarbeitet, welche zu bestimmten Zielgruppen zugeordnet werden können. Diese Vorschläge schließen die zu erwartenden Investitionskosten, sowie die mögliche Entwicklung der Energiekosten mit ein. Die geplante Umsetzung der Maßnahmen bezieht die regionale Wertschöpfung für das Moerser Stadtgebiet mit ein.
    Gesamtbericht Klimaschutzkonzept Moers (PDF, 2,9 MB) 

Kontakt:

Herr Giovanni Rumolo, Fachdienst 6.2 – Grünflächen und Umwelt
Telefon: 0 28 41 / 201-543
Rathausplatz 1, Zimmer: 3.019
E-Mail

Frau Rita Lasson-Ploß, Fachdienst 6.2 – Grünflächen und Umwelt
Telefon: 0 28 41 / 201-403
Rathausplatz 1, Zimmer: 3.021
E-Mail

Diese Seite teilen:

.