Im Zwischenforum hatten die Bürgerinnen und Bürger das Wort

Der technische Beigeordnete Thorsten Kamp diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern
Der technische Beigeordnete Thorsten Kamp diskutiert
mit Bürgerinnen und Bürgern über den Entwurf des
Büros Mäckler. (Foto: pst)

Rund 2 Monate nach Beginn des Werkstattverfahrens waren die Moerserinnen und Moerser gefragt. Am Dienstag, 10. April 2018 konnten sie bei einer Veranstaltung im Ratssaal des Rathauses ihre Ideen einbringen. Zunächst gaben alle 4 Büros eine Zwischenpräsentation des aktuellen Planungsstandes ab. Danach konnten die Bürgerinnen und Bürger in unterschiedlichen Räumen mit den Planungsbüros Details besprechen und Anregungen geben. Dieses wurde „Kojengespräche“ genannt. Zum Ende des Forums wurden die Ergebnisse in einer großen Runde zusammengetragen.

Ideen aus dem Zwischenforum am 10.04.2018 in alphabetischer Reihenfolge:

Erste Ideen des Büros Machleidt zum Zwischenforum des Quartiers Haagstraße (PDF, 5 MB - nicht barrierefrei)

Erste Ideen des Büros Mäckler zum Zwischenforum des Quartiers Haagstraße (PDF, 6 MB - nicht barrierefrei)

Erste Ideen des Büros MESS zum Zwischenforum des Quartiers Haagstraße (PDF, 5 MB - nicht barrierefrei)

Erste Ideen des Büros Mulleners und Mulleners zum Zwischenforum des Quartiers Haagstraße (PDF, 7 MB - nicht barrierefrei)

  • Das Büro Machleidt GmbH kommt aus Berlin und arbeitet zusammen mit SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH und winkelmüller.architekten GmbH, ebenfalls aus Berlin.
  • Das Büro Mäckler Architekten GmbH ist in Frankfurt am Main ansässig.
  • Das Büro MESS stammt aus Kaiserslautern und arbeitet mit dem dortigen Büro BauEINS Architekten zusammen.
  • Das Büro Mulleners + Mullerners ist in Haarlem in den Niederlanden in der Nähe von Amsterdam tätig.

Logo: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

 

Logo: Städtebauförderung von Bund, Ländern und GemeindenLogo: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Diese Seite teilen:

.