Flächenentwicklung

2 Häuser in einem Neubaugebiet in Moers mit Anliegerstraße
Quelle: Stadt Moers

Der Wohntraum vieler Menschen ist ein eigenes Haus mit Garten. Florierende Gewerbe- und Industriebetriebe benötigen Bauland, um ihre Produktionsstätten auszuweiten. Dazu müssen Straßen gebaut werden, um die neuen Baugrundstücke zu erschließen. Kurzum: Die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Deutschland nimmt stetig zu.

Zunehmende Besiedlung des Moerser Stadtgebiets

Moers macht dabei keine Ausnahme. 1996 waren 3.225 Hektar von den 6.769 Hektar des Moerser Stadtgebiets als Siedlungs- und Verkehrsfläche genutzt. Im Jahr 2007 waren es schon 3.602 Hektar - eine Zunahme um 11,7 Prozent.

Zwar wurde im Sinne des Naturschutzes im Gegenzug Wald aufgeforstet, und auch die Erholungsflächen für die Moerserinnen und Moerser wurden deutlich ausgeweitet. Dies darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass Grund und Boden ein knappes Gut ist, mit dem wir sparsam umgehen müssen. Nicht nur zum Schutz der Natur, sondern auch, um unseren nachfolgenden Generationen Entwicklungsspielräume zu erhalten.

Nutzungsart1996200020042007
  absolut1996 = 100absolut1996 = 100absolut1996 = 100
Fläche insgesamt6.7696.769100,06.775100,16.769100

Siedlungs- und

Verkehrsfläche

3.2253.350103,93.476107,83.602111,7

Gebäude- und Freifläche

Betriebsfläche

2.1722.254103,82.286105,32.309106,3
Erholungsfläche, Friedhofsfläche205232113,3307149,9394192,9
Verkehrsfläche849865101,8884104,1898105,7

Freifläche außerhalb der

Siedlungs- und Verkehrsfläche

3.5433.41996,53.29993,13.16889,4
Landwirtschaftsfläche2.8992.75695,02.55388,12.36981,7
Waldfläche329339103,1397120,8469142,6
Sonstige Flächen316325102,9349110,6330104,6

Ein Mehrfamilienhaus der Wohnungsbaugesellschaft Stadt Moers
Quelle: Wobau Moers

Weiterhin hohe Bauflächennachfrage in Moers

Obwohl die Bevölkerungszahlen in Moers in den kommenden Jahren durch die niedrige Geburtenrate sinken werden, bedeutet dies nicht automatisch einen sinkenden Flächenbedarf. Im Gegenteil sorgen eine zunehmende Zahl an 1 und 2 Personen-Haushalten und wachsende Wohnflächenansprüche dafür, dass sogar mehr Bauflächen nachgefragt werden.

Um trotzdem den Flächenverbrauch einzuschränken, kümmert sich die Stadt Moers verstärkt um eine Stadtentwicklung im Innenbereich. Wünschenswert sind beispielsweise die Schließung von Baulücken und die zügige Neunutzung brachfallender Gewerbegrundstücke.

Zum Herunterladen

Tabelle Fläche nach Nutzungsarten 1996 bis 2007 in Hektar (PDF,  86 kB)

Diese Seite teilen:

.