Bebauungsplan Nummer 346 der Stadt Moers (Moerser Benden / Repelener Straße)


Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt der Stadt Moers hat in seiner Sitzung am 03.04.2014 für o g. Bebauungsplan die öffentliche Auslegung beschlossen.

Wesentliches Ziel des Bebauungsplanes ist die Schaffung von Planungsrecht für die Erweiterung des Parkplatzes Mühlenstraße. Die im Plangebiet liegende Wohnbebauung sowie das mehrstöckige Geschäfts- und Bürogebäude an der Mühlenstraße sollen in ihrem Bestand planungsrechtlich gesichert werden.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 346 mit Begründung (einschließlich des Umweltberichts) und den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen lag in der Zeit vom

05.05.2014 bis einschließlich 04.06.2014

im Fachbereich Stadtplanung und Grünflächen der Stadt Moers, Altes Rathaus, Rathausplatz 1, 47441 Moers, Zimmer 2.019, während der Dienststunden, und zwar

  • montags bis mittwochs von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
  • donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr
  • freitags von 8 bis 12 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Innerhalb der Auslegungsfrist konnten Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht sowie fachliche Auskünfte erteilt werden. Stellungnahmen können auch per E-Mail (Planung.Gruen@moers.de) abgegeben werden.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar und können während der öffentlichen Auslegung eingesehen werden:

  • Artenschutzprüfung (ASP) der Stufe I: Vorprüfung (Artenspektrum/Wirkfaktoren)
  • Gutachten zur Ermittlung des angemessenen Abstandes eines Chemiebetriebes nach Störfall-Verordnung (12. BImSchV) im Achtungsabstand zum Plangebiet
  • Schalltechnische Untersuchung über die zu erwartenden Geräuschemissionen aus öffentlichem Straßen- und Schienenverkehr sowie aus Gewerbe im und außerhalb des Plangebietes
  • Umweltbericht mit Ermittlung, Beschreibung und Bewertung der voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen auf die Schutzgüter Mensch, Tiere/Pflanzen/ biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Luft/Klima, Landschaft, Kultur-/Sachgüter einschließlich ihrer Wechselwirkungen
  • Stellungnahme der Bezirksregierung Arnsberg zu Bergbauberechtigungen und Bergbautätigkeit
  • Stellungnahme der Bezirksregierung Düsseldorf (Dezernat 22.5, Kampfmittelbeseiti-gungsdienst) zu einem Verdacht auf Bombenblindgänger bzw. Laufgräben im Plangebiet
  • Stellungnahme der Bezirksregierung Düsseldorf (Dezernat 53.1, Allgemeiner Immissionsschutz) zu den Auswirkungen eines Störfallbetriebes auf das Plangebiet
  • Stellungnahme der Handwerkskammer Düsseldorf zur Überprüfung des im und außerhalb des Plangebietes wirkenden Gewerbelärms
  • Stellungnahme des Landesbetriebs Wald und Holz NRW zur Unbedenklichkeit der Planung aus forstbehördlicher Sicht
  • Stellungnahme des Landrates des Kreises Wesel zum Erfordernis eines Immissionsschutzgutachtens sowie zu den Themen Wasserwirtschaft, Altlasten, Bodenschutz, Gesundheitsvorsorge, Natur-/ Landschaftsschutz
  • Stellungnahme der LINEG zur Erfragung des höchsten zu berücksichtigenden Grundwasserstandes
  • Stellungnahme der RAG AG zu Bergbautätigkeit

Hinweise:

Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4 a (6) BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Moers deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Bei Aufstellung eines Bebauungsplanes ist ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Die öffentliche Auslegung wurde im Amtsblatt der Stadt Moers am 24.04.2014 ortsüblich bekannt gemacht.

Bei Rückfragen hilft Ihnen gerne Herr Stratmann, Telefon: 0 28 41 / 201-419.

Nachfolgend werden Ihnen zum Flächennutzungsplanentwurf und zu den Fachgutachten folgende PDF-Dateien zur Verfügung gestellt:

Bebauungsplanentwurf:

Räumlicher Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 346 (PDF-Datei, 878 kB - nicht barrierefrei)

Planzeichnung zum Bebauungsplan Nr. 346 (PDF-Datei, 1.412 kB - nicht barrierefrei)

Begründung einschließlich Umweltbericht zum Bebauungsplan Nr. 346 (PDF-Datei, 2 MB - nicht barrierefrei)

Fachgutachten:

Schalltechnische Untersuchung (PDF-Datei, 2 MB - nicht barrierefrei)

Artenschutzprüfung (PDF-Datei, 2 MB - nicht barrierefrei)

 

PDF-Symbol

Informationen über das Öffnen von PDF-Dateien finden Sie auf unserer Hilfeseite.

Diese Seite teilen:

.