91. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Moers (Nahversorgungszentrum Utfort) gemäß § 2 BauGB


Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt hat in seiner Sitzung am 22.06.2017 die öffentliche Auslegung des Entwurfs der 91. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Moers (Nahversorgungszentrum Utfort) mit dessen Begründung einschließlich Umweltbericht gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Im Parallelverfahren erfolgt die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 300 der Stadt Moers (Nahversorgungszentrum Utfort).

Wesentliches Ziel der 91. Änderung des Flächennutzungsplans ist es, die planungsrechtliche Grundlage für die Realisierung eines Nahversorgungszentrums und eines Bürostandortes zu schaffen.

Die Unterlagen liegen in der Zeit vom

06.07. bis einschließlich 07.08.2017

im Fachbereich Stadt- und Umweltplanung, Bauaufsicht der Stadt Moers, Rathaus Moers, Rathausplatz 1, 47441 Moers, Verwaltungsgebäude „Altes Rathaus“, Zimmer 2.019, während der Dienststunden, und zwar

  • montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
  • freitags von 8 bis 12 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Bestandteil der Auslegung sind zudem die bereits vorliegenden umweltbezogenen Gutachten und die umweltbezogenen Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

1. Umweltbericht

UmweltberichtSchutzgutThematischer Bezug
 MenschWohnortnahe Erholung,
landwirtschaftliche Nutzung,
Verkehrs- und Gewerbelärm,
Lichtimmissionen
 Tiere,
Pflanzen
Heutige potentielle natürliche Vegetation,
Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung,
Waldausgleich,
Flora und Fauna,
planungsrelevante Arten
 Luft und KlimaNiederschlagsmengen,
Durchschnittstemperaturen,
Klimatop,
Emissionskataster,
Luftschadstoffimmissionen
 LandschaftLandschaftsbild
 BodenNaturräumliche Einheit,
Bodentyp und Bodenart,
Bodenwertzahlen,
Gesamtfilterwirkung,
Altlastenverdachtsflächen im Umfeld des Plangebiets,
Kampfmittel
 WasserNiederschlagsmengen,
Gesamtfilterwirkung,
Lage im Hochwasserrisikogebiet des Rheins,
Grundwasserkörper,
Grundwasserflurabstand,
Grundwasserschaden östlich des Plangebiets
 Kultur- und SachgüterBaudenkmäler in der näheren Umgebung,
Leitungen,
Land- und forstwirtschaftliche Flächen

2. Umweltbezogene Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange (TÖB)

Behörde oder TÖBSchutzgutThematischer Bezug
Bez.-Reg. Arnsberg, Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRWMensch,
Sachgüter
Bergbauberechtigungen, Bergbautätigkeit
Bez.-Reg. Düsseldorf,  Abteilung Kampfmittelbeseitigung (KBD)Mensch, Boden, SachgüterKampfmittel
Kreis WeselMensch, Pflanzen, TiereErhalt von Freiraum,
geschützte Vogel- und Fledermausarten,
vorhandene Habitatstrukturen,
Verkehrslärm
Geologischer Dienst NRWBodenBodensubstrate,
Altarm von Fluss- bzw. Bachablagerungen,
Erdbebengefährdung
Landesbetrieb Wald und Holz NRWPflanzen, Landschaft, KlimaWaldflächen
Deutsche Telekom Technik GmbHBodenVorhandene unterirdische Telekomleitung
Westnetz GmbHLandschaftVorhandene Hochspannungsfreileitung
Wasserverbund Niederrhein GmbHBodenVorhandene unterirdische Wasserleitung DN 600
LINEG GmbHBodenVorhandene unterirdische Wasserleitungen DN 500 und DN 600
ENNI Energie & UmweltBodenVorhandene unterirdische Leitungen (Strom, Gas, Wasser)
ENNI Stadt & ServiceWasserEntwässerung
RAG AktiengesellschaftBodenVorhandenes unterirdisches Fernmeldekabel

3. Umweltbezogene Stellungnahmen der Öffentlichkeit

ÖffentlichkeitSchutzgutThematischer Bezug
Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit  gemäß § 3 (1) BauGB zur 91. Änderung des Flächennutzungsplans (Nahversorgungszentrum Utfort)Mensch, Sachgüter, Boden, Tiere, Pflanzen, KlimaVerkehrslärm,
Gewerbelärm,
Lärmschutzmaßnahmen,
Luftschadstoffbelastung,
Lichtimmissionen,
Verkehrsbelastung,
Versiegelung,
landwirtschaftliche Bodennutzung,
Dachbegrünung,
Frischluftentstehung,
Freiflächen,
Wohnortnahe Erholung,
Grundwasserflurabstand,
Vorkommen von Tier- und Pflanzenarten

Stellungnahmen sind bis zum Ende des Beteiligungszeitraums unter der oben genannten Adresse oder per E-Mail an planung.gruen@moers.deabzugeben.

Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über die Flächennutzungsplanänderung gemäß § 4 a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Moers deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Flächennutzungsplanänderung nicht von Bedeutung ist.

Bei Rückfragen hilft Ihnen gerne Herr Nitsche oder eine fachkundige Vertretung.

Die öffentliche Auslegung wurde im Amtsblatt Nr. 10 der Stadt Moers am 28.06.2017 (PDF, 1.348 kB) ortsüblich bekanntgemacht.

Hierzu werden folgende PDF-Dateien zur Verfügung gestellt:

1. Räumlicher Geltungsbereich der 91. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Moers (Nahversorgungszentrum Utfort) (PDF, 1.242 kB - nicht barrierefrei)

2. Abwägung der Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB)  (PDF, 2 MB - nicht barrierefrei)

3. Abwägung der Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) (PDF, 1.589 kB - nicht barrierefrei)

4. Planzeichnung zur 91. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Moers (Nahversorgungszentrum Utfort) - Entwurf  (PDF, 7 MB - nicht barrierefrei)

5. Begründung einschließlich Umweltbericht zur 91. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Moers (Nahversorgungszentrum Utfort) - Entwurf (PDF, 3 MB - nicht barrierefrei)

Gutachten und Untersuchungen:

1. Auswirkungsanalyse Nahversorgungszentrum Utfort (BBE, Mai 2017) (PDF, 2 MB - nicht barrierefrei)

2. Teilfortschreibung des Einzelhandelskonzepts für das nordöstliche Stadtgebiet - Entwurf (BBE, Mai 2017) (PDF, 10 MB - nicht barrierefrei)

Diese Seite teilen:

.