Sozialpädagogische Fachkraft in der Offenen Einrichtung für Kinder „Spielhaus Kapellen“


Bei der Stadt Moers, Fachbereich 10 – Jugend ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Funktion als

Sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in der Offenen Einrichtung für Kinder „Spielhaus Kapellen“

zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitfunktion im Umfang einer halben Stelle (19,5 Wochenstunden).

Die Stadt Moers betreibt in eigener Trägerschaft insgesamt 4 Offene Einrichtungen für Kinder in den Stadtteilen Repelen, Meerbeck und Kapellen. Die Einrichtungen sind den jeweiligen Sozialraumteams des Jugendamtes zugeordnet. Zielgruppe sind Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Die Einrichtung verfügt ab nächstem Jahr über ein eigenes, neuwertiges Gebäude mit angemessener Ausstattung sowie über ein Außengelände.

Ein fachlicher Schwerpunkt der Offenen Einrichtungen für Kinder ist die sozialräumliche Orientierung, welche die Kooperation mit anderen sozialen Einrichtungen und Institutionen im Stadtteil beinhaltet.

Die Grafenstadt Moers ist mit ihren über 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine beliebte Wohn- und Einkaufsstadt am linken Niederrhein in Nordrhein-Westfalen mit einer liebevoll restaurierten Altstadt. Zentral liegt das Moerser Schloss mit dem Schlosspark.

Als Arbeitgeberin bietet Ihnen die Stadt Moers:

  • Tarifliche Eingruppierung in Entgeltgruppe S 11 b TVöD SuE (Tarifvertrag Sozial- und Erziehungsdienst)
  • Grundsätzlich 30 Urlaubstage
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vermögenswirksame Leistungen

Zu den vielfältigen und interessanten Aufgabenschwerpunkten gehören insbesondere:

  • Planung und Durchführung der täglichen Angebote in der Offenen Einrichtung für Kinder
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Ausarbeitung der Offenen Kinderarbeit in der Einrichtung und im Stadtteil
  • Bedarfsorientierte Initiierung, Koordination und/oder Leitung verschiedener Gruppen- und pädagogischer Angebote in der Einrichtung
  • Durchführung von Kinderfreizeiten innerhalb und außerhalb der Einrichtung
  • Beratung und ggf. Weitervermittlung von Kindern und ihren Eltern
  • Beteiligung bei der Netzwerkarbeit mit anderen Einrichtungen des Stadtteils
  • Mitwirkung bei der Gremienarbeit (z. B. Stadtteilkonferenz, OEfK-Besprechungen, Quartierkonferenz)
  • Beteiligung bei der Repräsentation der Einrichtung nach außen
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben für die Einrichtung (u. a. Budgetverantwortung)

Qualifikation:

Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder vergleichbarer Hochschulabschluss.

Ferner werden erwartet:

  • Engagement, Flexibilität sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, selbstständig und strukturiert zu arbeiten und das Aufgabengebiet konstruktiv weiterzuentwickeln
  • Bereitschaft am Wochenende und in den Abendstunden sowie zu gesonderten Einzelveranstaltungen zu arbeiten
  • Erfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit ist wünschenswert

Die Öffnungszeiten der Einrichtung liegen meist im Nachmittags- bzw. frühen Abendbereich und auch am Wochenende.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber (w/m/d), die besonderes ehrenamtliches Engagement aufweisen, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt behandelt werden.

Bitte verzichten Sie aus Umweltschutz- und Kostengründen auf die Verwendung von Plastikheftern oder Bewerbungsmappen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Die Unterlagen werden datenschutzgerecht vernichtet. Falls Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, wird gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung bis spätestens 05.03.2021 an die Stadt Moers, Der Bürgermeister, Fachbereich 3 – Interner Service, 47439 Moers.

Diese Seite teilen:

.