Sachbearbeiter/in für den Allgemeinen sozialen Dienst


Bei der Stadt Moers, Fachbereich 10 – Jugend, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Funktion als

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für den Allgemeinen sozialen Dienst (ASD)

zu besetzen. Der ASD in Moers ist in drei Sozialraumteams integriert, die im Rathaus und zwei Außenstellen in der Eichenstraße und Am Jungbornpark angesiedelt sind. Der Einsatz erfolgt teamübergreifend. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle im Umfang von 39 Wochenstunden, befristet auf zwei Jahre mit der Option einer Festanstellung. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Teilzeitbeschäftigung vom Grundsatz her im Rahmen eines Job-Sharings möglich ist. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S 14 TVöD SuE (TV Sozial- und Erziehungsdienst).

Die Grafenstadt Moers ist mit ihren über 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine beliebte Wohn- und Einkaufsstadt am linken Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. In der liebevoll restaurierten Altstadt laden Geschäfte und Gastronomiebetriebe zum Bummeln ein. Zentral liegt das Moerser Schloss mit dem Schlosspark.

Das Schlosstheater als kleinste städtische Bühne der Republik findet bundesweit große Anerkennung. Neben dem weltbekannten Moers Festival an Pfingsten bietet Moers noch vielfältige weitere kulturelle Highlights.

Als „Fahrradfreundliche Stadt“ ist Moers idealer Startpunkt für Radtouren, die Landschaft und das gute Wegenetz machen Moers auch für sonstige Unternehmungen attraktiv.

Das Arbeitsfeld umfasst insbesondere folgende Aufgaben:

Allgemeiner Sozialer Dienst: Hauptaufgaben 

  • Beratung in allgemeinen Fragen der Erziehung und Entwicklung junger Menschen
  • Vermittlung von Hilfen im Kontext von Erziehung
  • Wahrnehmung des Kinderschutzauftrages gem. § 8a SGB VIII
  • Beratung in Trennungs- und Scheidungsfragen
  • Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen der Jugendhilfe im Strafverfahren
  • Kooperation mit freien Trägern der Jugendhilfe, der Schule, der Gesundheitshilfe und sonstigen Dritten
  • Sicherstellung und Weiterentwicklung der sozialräumlichen Arbeit

Bewerberinnen / Bewerber (m/w/d) sollen die Fahrerlaubnis für PKW besitzen und bereit sein, den privaten PKW gegen Kostenerstattung für dienstliche Zwecke einzusetzen.

Qualifikation:

Abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter oder Sozialpädagogin / Sozialpädagoge mit staatlicher Anerkennung, Sozialwissenschaftlerin / Sozialwissenschaftler oder Diplom-Pädagogin / Diplom-Pädagoge (m/w/d)

Die Bewerberin / der Bewerber (m/w/d) sollte als Kinderschutzfachkraft ausgebildet sein oder die Bereitschaft haben, sich entsprechend fortzubilden. Darüber hinaus werden Flexibilität in den Arbeitseinsatzzeiten erwartet, gute Fachkenntnisse im Bereich der Jugendhilfe und der Stadtteilarbeit, ziel- und ergebnisorientiertes Handeln, hohe Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative sowie gute Team- und Kooperationsfähigkeit. Kenntnisse im Case-Management und gute EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Die Stadt Moers als Arbeitgeberin bietet Ihnen vielfältige Aufgaben, betriebliche Altersversorgung, leistungsorientierte Bezahlung (LOB), Jahressonderzahlung und ein angenehmes Betriebsklima in einem attraktiven Arbeitsumfeld. Neben fachbezogenen Fortbildungen besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an individuellen Weiterbildungen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen / Bewerber (m/w/d), die besonderes ehrenamtliches Engagement aufweisen, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt behandelt werden.

Bitte verzichten Sie aus Umweltschutz- und Kostengründen auf die Verwendung von Plastikheftern oder Bewerbungsmappen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Die Unterlagen werden datenschutzgerecht vernichtet. Falls Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, wird gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

 

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung bis spätestens 10.01.2019 schriftlich an den Fachbereich 3 – Interner Service, 47439 Moers.

 

Diese Seite teilen:

.