Leitung der der städtischen Kindertageseinrichtung Lockertstraße


Bei der Stadt Moers, Fachbereich 10 - Jugend ist zum 01.05.2021 in der städtischen Kindertageseinrichtung Lockertstraße eine Funktion als

Leiterin/Leiter (w/m/d)

zu besetzen. Die tarifliche Eingruppierung ist aktuell in Entgeltgruppe S 13 TVöD (Tarifvertrag Sozial- und Erziehungsdienst) vorgesehen. Nach Umsetzung der vorgesehenen Erweiterung um zwei Gruppen auf fünf Gruppen wird die Eingruppierung voraussichtlich in Engeltgruppe S 16 (Tarifvertrag Sozial- und Erziehungsdienst) erfolgen.

Die Grafenstadt Moers ist mit ihren über 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine beliebte Wohn- und Einkaufsstadt am linken Niederrhein in Nordrhein-Westfalen mit einer liebevoll restaurierten Altstadt. Zentral liegt das Moerser Schloss mit dem Schlosspark.

Als Arbeitgeberin bietet Ihnen die Stadt Moers:

  • Unbefristete Beschäftigung (39 Stunden-Woche) / Teilzeitbeschäftigung im Rahmen eines Job-Sharings möglich
  • Grundsätzlich 30 Urlaubstage
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Gute Zukunftsperspektiven in einem angenehmen Betriebsklima

Aufgabengebiet:

Leitung einer städtischen Kindertageseinrichtung mit fünf Gruppen und Schwerpunkt Inklusion.

Die Kindertageseinrichtung wird zurzeit von drei auf fünf Gruppen erweitert und ist konzeptionell besonders auf die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung ausgerichtet.

Als plusKITA Einrichtung hat die Kindertageseinrichtung Lockertstraße den besonderen Auftrag der Sprachförderung und der Begleitung von Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen arbeiten gruppenorientiert mit Teilöffnung.

Zu den wahrzunehmenden Aufgaben gehören insbesondere:

  • Führung eines Teams von zukünftig 17 Mitarbeitenden sowie Inklusionshelferinnen und -helfern, Praktikantinnen und Praktikanten, Dienst- und Fachaufsicht 
  • Zusammenarbeit mit dem Träger
  • Organisation der Inbetriebnahme der neuen Gruppen
  • Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen sozialen Dienst sowie externen Trägern, insbesondere im Hinblick auf den hohen Unterstützungs- und Förderbedarf vieler Kinder und Familien
  • Mitwirkung bei der Antragstellung für Leistungen nach dem Bundesteilhabegesetz für Kinder mit Behinderung
  • Umsetzung und Weiterentwicklung der Konzeption der Kindertageseinrichtung
  • Umsetzung des trägerspezifischen Qualitätsmanagements
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Mitwirkungsgremien wie Elternrat und Rat der Tageseinrichtung
  • Organisation des laufenden Betriebes unter Beachtung aller relevanten gesetzlichen Vorschriften
  • Öffentlichkeitsarbeit/Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
  • Verwaltungsaufgaben/Budgetverwaltung (Grundkenntnisse in Word und Excel sollten vorhanden sein)
  • Organisation des hauswirtschaftlichen Bereiches mit Zubereitung des Mittagessens der Kinder 

Bewerberinnen/Bewerber (w/m/d) müssen über folgende Qualifikation verfügen:

Abgeschlossene Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher oder Absolventinnen/Absolventen von Studiengängen der Sozialpädagogik, Sozialarbeit oder Kindheitspädagogik sowie mehrjährige Berufserfahrung möglichst in einer Tageseinrichtung für Kinder.

Wünschenswert ist eine Zusatzausbildung mit dem Schwerpunkt Leitung, z. B. Fachwirtin/Fachwirt für Erziehungswesen sowie heilpädagogische Kenntnisse.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber (w/m/d), die besonderes ehrenamtliches Engagement aufweisen, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte verzichten Sie aus Umweltschutz- und Kostengründen auf die Verwendung von Plastikheftern oder Bewerbungsmappen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Die Unterlagen werden datenschutzgerecht vernichtet. Falls Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, wird gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung bis spätestens 02.03.2021 schriftlich an den Bürgermeister der Stadt Moers, Fachbereich 3 - Interner Service, 47439 Moers.

Diese Seite teilen:

.