Grüner Kern - soziale Mitte


Volkspark Neu_Meerbeck - Grüner Kern und soziale Mitte für Meerbeck und Hochstraß

Mitten in Meerbeck und Hochstraß entstehen ein „grüner Kern“ und eine „soziale Mitte“. Der zukünftige „Volkspark Neu_Meerbeck" wird zu einem Ort der Gemeinschaft, des Sports, der Kultur, der Erholung und des Miteinanders mit vielen unterschiedlichen Angeboten für Jung und Alt: für Menschen, die im Verein Sport betreiben, Bewohner, die im Breitensport ohne Verein ihre Runden drehen oder Flächen und Geräte nutzen wollen. Senioren und Jugendliche sollen sich hier ebenso wohlfühlen. Und es wird ein Ort zur Erholung für Familien entstehen.

Informationstafel an der Barbarastraße

Für den Sport entstehen nach Abschluss des umfangreichen Umbaus im neuen „Volkspark Neu_Meerbeck“ zwei große Kunstrasenplätze (einer ist auch für Cricket geeignet), Tennisplätze, Flächen für Weitsprung, Kugelstoßen, Bogenschießen, Laufen etc. Für den Breitensport wird es Angebote für Parkour, Streetworkout, Mehrgenerationen-Fitness, Slackline, Tischtennis sowie ein Pumptrack, ein Kleinkunstrasenplatz und ein Multifunktionsspielfeld geben, für Kinder unter anderem Klettergerüste, Geschicklichkeitselemente und Trampoline.

Das Sportareal wird von einem bis zu 25 Meter breiten „Promenadenring“ eingefasst. Mit über 140 Bäumen lädt er zum Schlendern und Verweilen ein. Hier werden auch zwei Pavillons gebaut. Einer beinhaltet einen Kiosk, einen barrierefreien Aufenthaltsraum für den MSV Moers und eine behindertengerechte Toilette. Der zweite dient dem Verein als Lagerfläche. Dieser Bau wird gefördert mit Geldern aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz.

Die angrenzende Barbarastraße ist als kommunikativer Stadtplatz geplant, auf dem Veranstaltungen stattfinden können. Damit das Gelände gut zu erreichen ist, werden barrierefreie Zugänge zur Bismarckstraße, Römerstraße und Galgenbergsheide geschaffen.

Schon während der aktuell noch laufenden Bauphase sollen erste Veranstaltungen und Aktionen das Areal zunehmend beleben. Generationsübergreifend sind alle Bewohnerinnen und Bewohner herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und mitzumachen.

Eine Informationstafel an der Barbarastraße wurde in Kooperation mit dem Projekt „Volunteers 2.0“ der Hochschule Rhein Waal aufgestellt. Hier erhalten die Bürgerinnen und Bürger aktuelle Informationen rund um die Entwicklungen und die Baumaßnahmen.

Die Stadt Moers erhält eine 90-prozentige Förderung durch EU- (EFRE), Bundes- und Landesmittel. Federführende Fachdienste sind der Fachdienst 6.2 - Freiraum- und Umweltplanung - und der Fachdienst 9.2 - Sport - in Kooperation mit dem Stadtteilbüro Neu_Meerbeck.

Weitere interessante Informationen

Von der Planung zum Umbau des grünen Kerns - Soziale Mitte für Meerbeck und Hochstraß

Bauablauf

Vereine und Vereinsentwicklungsprozess

Volunteers 2.0

Diese Seite teilen:

.