Fragen und Antworten zum Coronavirus


Aktuell gilt: (Stand 26.11.2020) 

Das Land NRW hat am 30. Oktober neue Corona-Regeln erlassen, die zunächst vom 2. bis zum 30. November, gelten. Wir haben einige wichtige Punkte zusammengestellt:

Gastronomie:

  • Es gilt ein Betriebsverbot für gastronomische Einrichtungen.
  • Belieferung mit Speisen sowie der Außer-Haus-Verkauf von Speisen sind zulässig, wenn die Mindestabstände und Hygieneanforderungen eingehalten werden. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung untersagt.

Kultur:

  • Konzerte und Aufführungen in Theatern, Kinos und anderen öffentlichen oder privaten (Kultur-)Einrichtungen sowie der Betrieb von Museen (Grafschafter Museum), Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern (Moerser Schloss), Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen (Moerser Musikschule) sind unzulässig.

Sport/Freizeit:

  • Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen von Sportanlagen durch mehrere Personen gleichzeitig ist unzulässig.
  • Der Betrieb von Schwimmbädern, Saunen und Thermen und ähnlichen Einrichtungen, Freizeitparks, Indoor-Spielplätzen und ähnlichen Einrichtungen für Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Wettannahmestellen und ähnlichen Einrichtungen, Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.

Handel:

  • Die Anzahl von gleichzeitig in Handelseinrichtungen anwesenden Kundinnen und Kunden darf eine Person pro zehn Quadratmeter der Verkaufsfläche im Sinne des Einzelhandelserlasses NRW nicht übersteigen.
  • Messen, Ausstellungen und Trödelmärkte sind unzulässig.

Handwerk/Dienstleistung/Heilberufe:

  • Gesichtsbehandlung, Kosmetik, Nagelstudios, Maniküre, Massage, Tätowieren und Piercen sind untersagt.
  • Davon ausgenommen sind Handwerker und Dienstleister im Gesundheitswesen, u.a.  Physio-, Ergotherapeuten, Logopäden, Hebammen, Hörgeräteakustiker, Optiker, orthopädische Schuhmacher, Fußpflege- und Friseurleistungen, medizinisch notwendige Handwerks- und Dienstleistungen

Veranstaltungen:

  • Veranstaltungen und Versammlungen, die nicht unter besondere Regelungen der aktuellen Verordnung fallen, sind bis zum 30. November 2020 untersagt.
  • Große Festveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt.

Verhalten im öffentlichen Raum:

  • Im öffentlichen Raum ist zu allen anderen Personen grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.
  • Der Mindestabstand darf unterschritten werden beim Zusammentreffen mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes, jedoch auch in diesen Fällen mit höchstens insgesamt zehn Personen.

Maskenpflicht:

Wie bisher, u.a.

  • in öffentlichen Außenbereichen, in denen regelmäßig eine Unterschreitung des Mindestabstands zu erwarten ist.
    Das sind in der Moerser Innenstadt folgende Straßen:

Straßen in Moers, auf denen Maskenpflicht herrscht

    • Altmarkt,
    • Burgstraße,
    • Fieselstraße,
    • Friedrichstraße,
    • Hanns-Dieter-Hüsch-Platz,
    • Kirchstraße,
    • Klosterstraße,
    • Meerstraße,
    • Neumarkt,
    • Neustraße,
    • Niederstraße,
    • Oberwallstraße (von Dr. Hermann-Bähr-Straße bis Haagstraße),
    • Pfefferstraße,
    • Schustergasse,
    • Steinstraße,
    • Königlicher Hof,
    • Homberger Straße (von Königlicher Hof bis Klever Straße).
  • Auf Märkten nicht nur an den Ständen, sondern auch in den Gängen.
  • Bei Beerdigungen und bei Zusammenkünften vor dem Ort der Trauung.

Infos aus dem Rathaus:

  • Bei weiteren Fragen ist die Pressestelle per Facebook-Nachricht oder E-Mail zu erreichen.
  • Für Besucher ohne Termin ist das Rathaus weiterhin geschlossen. Derzeit werden im Bürgerservice nach telefonischer Terminvereinbarung Anträge bearbeitet: 0 28 41 / 201-666 oder -648.
    Auch die Online-Terminvergabe ist wieder möglich. Für andere Angelegenheiten muss mit dem jeweiligen Sachbearbeiter / der jeweiligen Sachbearbeiterin ebenfalls ein Termin vereinbart werden (telefonisch oder per E-Mail). Im Zweifel hilft die Telefonzentrale weiter: 0 28 41 / 201-0.

Zum Herunterladen:

Hygiene- und Infektionsschutzstandards - Stand: 14.10.2020 (PDF, 206 kB)

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Bezug auf Ein- und Rückreisende - Stand 06.11.2020

Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung ab 01.10.2020 (PDF, 88 kB)

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur - Stand 10.11.2020

Amtsblatt des Kreises Wesel vom 20.10.2020 (PDF, 236 kB)

Amtsblatt Nr. 33 der Stadt Moers vom 26.11.2020 (PDF, 116 kB)

Links:

„Auf geht's!" Das Stipendienpogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Antrag Stipendienprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Informationen in Leichter Sprache und Gebärdensprache

Informationen zum Corona-Virus gibt es auch in leichter Sprache und deutscher Gebärdensprache

Informationen für blinde und sehbehinderte Menschen

https://www.dbsv.org/corona.html   

 

 

Diese Seite teilen:

.