Fragen und Antworten zum Coronavirus


Aktuell gilt Stufe 1

Folgende Maßnahmen gelten bei Schwellenwerten:

In der Coronaschutzverordnung (s.u.) hat das Land NRW seit dem 28. Mai 3 Stufen eingeführt.

Impfen und Testen

In bestimmten Bereichen sind geimpfte oder genesene Personen denjenigen mit negativem Testergebnis gleichgestellt. Negative Schnelltestergebnisse sind für 48 Stunden gültig. Bei den Kontaktbeschränkungen und Zusammenkünften werden geimpfte und genesene Personen bei der Höchstzahl der zulässigen Teilnehmenden nicht mehr mitgezählt. Aber die Personengrenzen, die sich aus der Einhaltung der Mindestabstandsregeln ergeben, dürfen auch inklusive Geimpfter und Genesener nicht überschritten werden.

Infos zum Thema Impfen und Testen erhalten Sie beim Kreis Wesel:

Häufige Fragen rund um das Thema Impfen

Aktuelle Anbieter von Schnelltests im Kreis Wesel

Kartenansicht Corona Teststellen im Geoportal Niederrhein

Allgemeine Informationen

Zum erweiterten täglichen Bedarf gehören:

  • Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung,
  • Getränkemärkte,
  • Reformhäuser,
  • Babyfachmärkte,
  • Apotheken,
  • Sanitätshäuser,
  • Drogerien,
  • Optiker,
  • Hörakustiker,
  • Tankstellen,
  • Stellen des Zeitungsverkaufs,
  • Buchhandlungen,
  • Blumenfachgeschäfte,
  • Tierbedarfsmärkte,
  • Futtermittelmärkte,
  • Gartenmärkte und
  • Großhandel.

Infos aus dem Rathaus:

  • Bei weiteren Fragen ist die Pressestelle per Facebook-Nachricht oder E-Mail zu erreichen.
  • Für Besucher ohne Termin ist das Rathaus weiterhin geschlossen. Derzeit werden im Bürgerservice nach telefonischer Terminvereinbarung Anträge bearbeitet: 0 28 41 / 201-666 oder -648.
    Auch die Online-Terminvergabe ist wieder möglich. Für andere Angelegenheiten muss mit dem jeweiligen Sachbearbeiter / der jeweiligen Sachbearbeiterin ebenfalls ein Termin vereinbart werden (telefonisch oder per E-Mail). Im Zweifel hilft die Telefonzentrale weiter: 0 28 41 / 201-0.

Ehrenamtliche Unterstützung durch den Integrationsrat:

Der Integrationsrat der Stadt Moers setzt sich mit Moscheevereinen, Kirchengemeinden und weiteren Institutionen für Menschen in Quarantäne ein. Vornehmlich gilt das Angebot für ältere Menschen ohne Angehörige, die Einkäufe oder Medikamente benötigen. Die Partnereinrichtungen liefern die Waren direkt an die Tür. Bei Bedarf werden auch ehrenamtlich Fahrten zum Impfzentrum nach Wesel organisiert. Interessierte können sich direkt an die aufgeführten Vereine und Gemeinden wenden (PDF-Liste). Wer eine Koordination für eine mögliche Lieferung benötigt oder weitere Fragen hat, kann sich an das Netzwerk 55 plus und an den „Internationalen Kulturkreis Moers e.V.“ (IKM Moers) wenden.

Kontakt zum Netzwerk 55 plus: Telefonnummer: 0 28 41 / 5 18 20 66, E-Mail.
Kontakt zum IKM Moers: Emine Yilmaz, Telefonnummer: 0 28 41 / 50 45 64, E-Mail

Liste von Vereinen und Organisationen für ehrenamtliche Tätigkeiten (PDF, 105 kB)

Zum Herunterladen:

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (PDF, 689 kB)

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur (PDF, 273 kB)

4. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite (PDF, 60 kB)

Links:

„Auf geht's!" Das Stipendienpogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Antrag Stipendienprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Informationen zum Corona Virus gibt es auch in Leichter Sprache und Deutscher Gebärdensprache

Informationen für blinde und sehbehinderte Menschen

 

 

Diese Seite teilen:

.