Formalitäten im Sterbefall

Arzt benachrichtigen

Ist der Tod nicht im Krankenhaus oder in einem Heim eingetreten, müssen Sie einen Arzt oder eine Ärztin verständigen, die die Todesbescheinigung ausstellen.

Bestattungsunternehmen verständigen

In der Regel werden die Formalitäten von einem Bestattungsunternehmen erledigt. Dieses kümmert sich um die Anzeige des Sterbefalls beim Standesamt. Es vereinbart einen Beisetzungstermin mit der Friedhofsverwaltung und ist Ihr erster Ansprechpartner, wenn sie Fragen haben.

Denken Sie bei der Liste der Personen, die zu benachrichtigen sind, nicht nur an Verwandte, Bekannte und Freunde. Denken Sie auch an Banken, Versicherungen, die Krankenkasse und gegebenenfalls an den Arbeitgeber.

Lohnsteuerkarte

Handelt es sich bei dem Verstorbenen um Ihre Ehegattin oder ihren Ehegatten, ändert sich Ihr Personenstand und möglicherweise die Einstufung in die Lohnsteuerklasse. Beide Änderungen können in den Bürger-Service-Stellen angezeigt werden. Um Informationen über Adressen, Öffnungszeiten und weitere Leistungen zu erhalten, klicken Sie bitte auf die Einrichtung.

Hinterbliebenenrente

Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente hat in der Regel, wer verwitwet oder verwaist ist und kein eigenes oder nur ein geringes Einkommen bezieht.

Anträge auf Hinterbliebenenrente können beim Fachbereich Jugend und Soziales gestellt werden, der Ihren Antrag dann an den entsprechenden Rententräger weiterleitet.

Formulare

ENNI Stadt und Service bietet die wichtigsten Formulare zum Thema Friedhofswesen zum Herunterladen an.

Diese Seite teilen:

.