Fachbereich 10 - Jugend, Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) wirtschaftliche Jugendhilfe


Die Stadt Moers sucht für den Fachbereich 10 - Jugend zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (m/w/d) wirtschaftliche Jugendhilfe, Gewährung Leistungen nach dem UVG und Abrechnung Tagespflege im Sozialraumteam Mitte/Süd 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine Teilzeitbeschäftigung vom Grundsatz her im Rahmen eines Job-Sharings möglich ist. Die Beschäftigung ist nach Besoldungsgruppe A 10 LBesG/ Entgeltgruppe 9b TVöD ausgewiesen.

Aufgabengebiet:

Das Arbeitsgebiet umfasst folgende wesentliche Aufgaben:

  • Teilnahme und Mitentscheidung in Bezug auf Kosten der Hilfe an den Fachgesprächen zu Hilfen gem. §§ 18- 21, 27- 41 SGB VIII unter Zugrundelegung der gesetzlichen Bestimmungen,
  • Prüfung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit gem. §§86 ff SGB VIII und möglicher Kostenerstattungen durch andere Träger,
  • Erstellen der Bewilligungsbescheide bzw. Beendigungsbescheide über die Hilfegewährung,
  • Rückforderung zu viel gezahlter Leistungen prüfen und mit entsprechendem Rückforderungsbescheid geltend machen,
  • Bearbeitung von Widersprüchen,
  • Kostenerstattungsansprüche gegenüber anderen Trägern der Jugend- und Sozialhilfe, gegenüber Familienkasse, Rententrägern und sonstigen öffentlichen und privaten Institutionen prüfen, feststellen und ggfls. überleiten.

Tagespflege gem. § 23, 24 SGB VIII

  • Zuständigkeit und Einhaltung der Richtlinien prüfen,
  • Bewilligungsbescheide bzw. Beendigungsbescheide an Eltern und Tagespflegepersonen erlassen,
  • Prüfung der Anträge auf Erstattung von Kranken-, Pflege und -Rentenversicherungsbeiträgen und Beiträgen zur Unfallversicherung der Tagespflegepersonen.

Unterhaltsvorschuss gem. UVG

  • Beratung und ggf. Antragsaufnahme,
  • Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen und Bewilligung der Leistungen,
  • Mitteilung an unterhaltspflichtigen Elternteil über die Bewilligung und Zusendung des Ermittlungsbogens, rechtswahrende Anzeige,
  • Rückforderungen prüfen, Rückforderungsbescheide erstellen.

Qualifikation:

Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d) verfügen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (früher gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II (früher Angestelltenlehrgang II).

Ferner sind wünschenswert:

  • Sicherer Umgang mit Office-Anwendungen (Word, Excel, etc.) und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die entsprechenden Fachverfahren,
  • gute Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität (insbesondere bei Arbeitsspitzen), ausgeprägte Teamfähigkeit,
  • Bürgerfreundliches Auftreten,
  • Kenntnisse in den rechtlichen Grundlagen bzw. die unbedingte Bereitschaft zum Erwerb dieser Kenntnisse,
  • sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber, die besonderes ehrenamtliches Engagement aufweisen, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt behandelt werden.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung bis spätestens 02.08.2019 schriftlich den Bürgermeister der Stadt Moers, Fachbereich 3 – Interner Service, 47439 Moers.

Diese Seite teilen:

.