2 Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter Zentraler Außendienst (m/w/d)


Die Stadt Moers sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich 4 - Ordnung und Bürgerservice, Fachdienst 4.1 - Ordnung

2 Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Zentraler Außendienst (m/w/d)

Die Beschäftigung erfolgt befristet für zwei Jahre im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9a TVöD.

Die Grafenstadt Moers ist mit ihren über 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine beliebte Wohn- und Einkaufsstadt am linken Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. In der liebevoll restaurierten Altstadt laden Geschäfte und Gastronomiebetriebe zum Bummeln ein. Zentral liegt das Moerser Schloss mit dem Schlosspark.

Das Schlosstheater als kleinste städtische Bühne der Republik findet bundesweit große Anerkennung. Neben dem weltbekannten Moers Festival an Pfingsten bietet Moers noch vielfältige weitere kulturelle Highlights.

Als „Fahrradfreundliche Stadt“ ist Moers idealer Startpunkt für Radtouren, die Landschaft und das gute Wegenetz machen Moers auch für sonstige Unternehmungen attraktiv.

Zum Aufgabengebiet gehören folgende wesentliche Tätigkeiten:

  • Ermittlungstätigkeiten und Kontrollen im Außendienst
  • Durchführung von Maßnahmen der Ausländerbehörde (Abschiebungen, Botschaftsvorführungen) (auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, gegebenenfalls auch an Wochenenden oder nachts)
  • Selbstständige Feststellung von Mängeln und Ordnungswidrigkeiten sowie Planung von Nachkontrollen
  • Erteilung von mündlichen Aufforderungen zur Beseitigung von Mängeln und Ordnungswidrigkeiten sowie mündliche Anordnung notwendiger Auflagen
  • Fertigung von schriftlichen Stellungnahmen über Ermittlungsergebnisse
  • Kassieren von Verwarngeldern
  • Kassieren von Standgebühren auf den Moerser Wochenmärkten
  • Fertigung von Annahme- und Auszahlungsanordnungen
  • Kontrollen der Hundehaltung (insb. Listenhunde, gefährliche Hunde und sogenannte große Hunde nach dem Landeshundegesetz)
  • Schulzuführungen auf Antrag von Schulen
  • Unterstützung bei Hausdurchsuchungen durch Polizei, Zollämter, Steuerfahndung u.a.
  • Unterstützung anderer Fachbereiche und Behörden
  • Betreuung von städtischen Wochenmärkten (auch an Samstagen)
  • Abrechnung der Kassengeschäfte
  • Einweisungen nach dem PsychKG
  • Sonstige Aufgaben nach Zuweisung

Qualifikation:

Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d) verfügen über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I (bisher Angestelltenlehrgang I).

Ferner werden erwartet:

  • Flexibilität und Mobilität
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Technisches Verständnis (Bedienung des Handcomputers – Kassieren von Marktstandsgebühren, Textverarbeitung in Word, SAP)
  • Bereitschaft zum selbständigen Arbeiten
  • Sicheres schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit

Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d) müssen darüber hinaus über die Fahrerlaubnis der Klasse B (ehemals 3) verfügen. Wünschenswert ist ein eigener PKW und die Bereitschaft, diesen für dienstliche Zwecke zur Verfügung zu stellen.

Alle Tätigkeiten sind generell auch bei schlechten Witterungsverhältnissen, in den Abendstunden und an den Wochenenden sowie an Sonn- und Feiertagen (bei besonderen Veranstaltungen oder sonstigen Anlässen) zu verrichten.

Bewerberinnen/ Bewerber (m/w/d) müssen körperlich belastbar sein. Insbesondere bei Tätigkeiten im Zusammenhang mit Abschiebungen muss unter Umständen unmittelbarer Zwang (körperliche Gewalt) bei der Festnahme angewendet werden. Die Sicherung der Personen mit Handschellen kann Gegenwehr der abzuschiebenden Person hervorrufen. Entsprechende Schulungen mit dem Ziel der Deeskalation, aber auch der Eigensicherung werden angeboten und sind verpflichtend zu absolvieren.

Darüber hinaus kann die Fahrt zum Flughafen oder zu Botschaften in ganz Deutschland längere Fahrten in einem Fahrzeug bedingen. Es ist erforderlich das Fahrzeug (VW-Bus) zu führen.

Als Arbeitgeberin bietet die Stadt Moers neben vielen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes (Arbeitszeitmodelle, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, gesicherte und pünktliche Gehaltszahlung usw.) gute Arbeitsbedingungen in einem angenehmen Betriebsklima. Zudem befindet sich das Rathaus als zentraler Arbeitsort im Kern der Stadt Moers.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d), die besonderes ehrenamtliches Engagement aufweisen, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte verzichten Sie aus Umweltschutz- und Kostengründen auf die Verwendung von Plastikheftern oder Bewerbungsmappen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Die Unterlagen werden datenschutzgerecht vernichtet. Falls Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, wird gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 09.06.2020 schriftlich an die Stadt Moers, Der Bürgermeister, Fachbereich 3 - Interner Service, 47439 Moers.

Diese Seite teilen:

.