Briefwahl Kommunalwahlen


Der Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen kann ab dem 11.09.2020, 18 Uhr nicht mehr online gestellt werden.

Logo Wahlen Moers

Wer kann per Briefwahl wählen?

Ins Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte, die am Wahltag nicht im Wahllokal wählen können oder möchten, haben die Möglichkeit der Stimmabgabe per Briefwahl.

Wo können Briefwahlunterlagen beantragt werden?

Briefwahlunterlagen können ab dem 17. August 2020 bis zum 11. September 2020, 18 Uhr im Briefwahlbüro der Stadt Moers beantragt werden.

Das Briefwahlbüro befindet sich im

Rathaus Moers
Raum 2.072, „Seelow“
Rathausplatz 1
47441 Moers

Es ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • montags bis mittwochs von 8 Uhr bis 16 Uhr
  • donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr
  • freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr

Sonderöffnungszeiten:          

  • Freitag, den 11. September 2020 von 8 Uhr bis 18 Uhr
  • Samstag, den 12. September 2020 von 8 bis 12 Uhr
  • Sonntag, den 13. September 2020 von 8 bis 15 Uhr

 Wie kann die Antragstellung erfolgen?

Die Antragstellung kann persönlich oder schriftlich (auch per E-Mail an wahlen@moers.de, per Fax, Telegramm oder Fernschreiben) erfolgen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, den Antrag online zu stellen (siehe unten). Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Postalische Anträge sind zu richten an die

Stadt Moers
Briefwahlbüro
47439 Moers.

Bis zum 23. August 2020 erhalten alle Personen, die im Wählerverzeichnis der Stadt Moers eingetragen sind, eine Wahlbenachrichtigung. Für die Beantragung von Briefwahlunterlagen kann die Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die zu unterschreiben ist, als Antragsformular verwendet werden. Denken Sie bitte bei einer postalischen Antragstellung daran, die Wahlbenachrichtigung in einem ausreichend frankierten Umschlag zu verschicken.

Wie erhalte ich die Briefwahlunterlagen?

Bei einer persönlichen Antragstellung händigt man Ihnen die Briefwahlunterlagen sofort im Briefwahlbüro aus.

Bei einer schriftlichen oder Online-Beantragung werden Ihnen die Briefwahlunterlagen per Post zugeschickt. Sie können sich die Briefwahlunterlagen nach Hause oder an eine andere Anschrift, sogar ins Ausland, schicken lassen.

Was sollte ich außerdem bei der Briefwahl beachten?

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen (roter Wahlbrief) müssen spätestens am Wahltag, also am 13.09.2020, um 16 Uhr bei der Stadt Moers (Hausbriefkasten im Rathaus oder im Briefwahlbüro) eingegangen sein. Bitte sorgen Sie in eigenem Interesse hierfür, damit Ihre Stimme gültig ist.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte auch die Beförderungszeiten der Postunternehmen, insbesondere bei Auslandssendungen. Stellen Sie daher rechtzeitig den Antrag auf Ausstellung von Briefwahlunterlagen und senden den Wahlbrief so schnell wie möglich zurück.

Wahl mit Wahlschein

Ein Bestandteil der Briefwahlunterlagen ist der Wahlschein.

Unter Vorlage eines Wahlscheins der Stadt Moers sowie eines amtlichen Ausweisdokumentes können Sie Ihre Stimme, anstatt per Briefwahl zu wählen, am Wahltag in einem anderen Wahllokal (Stimmbezirk) Ihres Ratswahlbezirkes abgeben.

Dies kann zum Beispiel  für Menschen mit Behinderung nützlich sein, wenn das originäre Wahllokal nicht barrierefrei ist.

Kontakt:

Briefwahlbüro, E-Mail,
Telefon: 0 28 41 / 201-908
Telefax: 0 28 41 / 201-16 102
Fachdienst 4.2 - Bürgerservice
Raum 2.072, "Seelow"
Rathausplatz 1
47441 Moers

Diese Seite teilen:

.