Sommerakademie

Ein Teilnehmender zeichnet ein Model
Bildquelle: vhs

Seit ihrem Start im Sommer 2000 ist die Sommerakademie Malerei/Bildhauerei im Garten an der Römerstraße in Moers zu einer festen Einrichtung geworden und erfreut sich großer Beliebtheit. Unter der künstlerischen Leitung des Malers und Bildhauers Jörn Kempfer finden während der ersten drei Wochen der nordrhein-westfälischen Sommerferien drei aufeinander folgende Kurse statt. Sie umfassen zumeist jeweils eine Woche von Montag bis Freitag. Ergänzend gibt es oftmals zusätzliche Kurz-Workshops zu einem speziellen Thema.

Die aktuellen Termine und Preise der Sommerakademie-Kurse werden jeweils mit dem Frühjahrsprogramm der vhs veröffentlicht. Programmhefte in gedruckter Form sowie die Online-Präsentation erscheinen immer im Januar.

Themenschwerpunkte:

Malen nach der Natur

Blick auf einen schattigen Malplatz
Bildquelle: vhs 

Im Mittelpunkt steht die Malerei nach der Anschauung mit den klassischen Genres Gartenlandschaft, Landschaft, Stillleben, Akt und Portrait. Für Akt- und Portraitstudien steht ein Modell zur Verfügung.

Freies und experimentelles Malen

Themen und Techniken können völlig frei zur Erarbeitung eigener Ausdrucksmöglichkeiten gewählt werden. Ein offenes Rahmenthema wird angeboten. Nach Absprache führt eine Tagesexkursion in ein Museum in der Umgebung mit Führung durch die Sammlung, Bildbesprechungen und Zeichenstudien vor Ort. 

Skulpturales Gestalten in Stein

 Eine sitzende Frau aus Yton gefertigt
Bildquelle: vhs

Einführung in die Werkzeugkunde sowie in die handwerklichen und künstlerischen Grundlagen der Bildhauerei. Es kann wahlweise in Yton (Gasbeton) oder Naturstein gearbeitet werden.

Alle Kurse und Workshops stehen Anfänger/innen und Fortgeschrittenen gleichermaßen offen. Die Kursinhalte sind aufeinander abgestimmt und bieten ein breites Spektrum künstlerischer Praxis und Theorie. Immer wird es darum gehen, das eigenständige künstlerische Sehen und Tun zu entwickeln, wahrzunehmen, umzubauen, zu reduzieren und zu montieren – bis eine künstlerische Einheit entsteht.

Gespräche über Kunstgeschichte und Kunsttheorie, Bildanalysen und Diskussionen runden das Programm ab.

Es besteht die Möglichkeit, auf eine Ausstellung ausgewählter Arbeiten zu Beginn des Folgejahres hin zu arbeiten  (In Zusammenarbeit mit der Galerie Peschkenhaus).

Der wunderbare Naturgarten der Familie Kempfer bietet vielerlei Anregung und ist ein idealer Ort, um künstlerisches Tun im Austausch mit anderen zu entfalten. Überall wurden Plätze geschaffen, die optimale Arbeitsbedingungen bieten. Sonnenschirme, Überdachungen und Pavillons gestatten das Arbeiten im Freien bei nahezu jedem Wetter, darüber hinaus steht das Atelier mit Druckwerkstatt ebenfalls zur Verfügung.

Jörn Kempfer, Jahrgang 1958, studierte an der Universität der Künste in Berlin Malerei und ist freischaffender Maler und Steinbildhauer mit Ausstellungen im In- und Ausland.

Er unterrichtet an der Scuola di Scultura di Peccia im Tessin, gibt regelmäßig Kurse an der vhs Moers und leitet seit dem Jahr 2000 die Sommerakademie. Im Atelierhaus Hafenkult in Duisburg hat er ein Atelier.

Links:

www.joernkempfer.de

www.hafenkult.de

Zum Herunterladen:

Flyer: Jörn Kempfer - Maler und Künstler (PDF, 1.285 kB - nicht barrierefrei)

Flyer: Programm der Sommerakademie 1/2017 - nicht barrierefrei

 

Diese Seite teilen:

.