Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Stress lass‘ nach!

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson im Herbstprogramm der VHS

Stressbedingte Gesundheitsbeeinträchtigungen sind zahlreich. Ob Schlafstörungen, Kopfschmerz, Bluthochdruck, muskuläre Verspannungen oder depressive Verstimmungen vorliegen, fast immer wird ein Zusammenhang mit Stress vermutet.

Es gibt viele Methoden, die Stressreduktion versprechen - und wie bei fast allen Therapien ist es entscheidend, die für den einzelnen Menschen richtige und vor allem praktikable herauszufinden.

Die progressive Muskelentspannung (PME) nach Edmund Jacobson ist eine der Methoden, die auf der Körperebene ansetzen. Es gibt diesen Ansatz es bereits seit mehr als 80 Jahren. Nachdem der Mediziner und Physiologe erst eine wissenschaftliche Abhandlung über seine Forschungsergebnisse veröffentlichte, folgte 1934 sein erstes Buch für Nichtfachleute: „You must relax“. Darin beschrieb er ein Entspannungsverfahren, das den Zusammenhang von seelischen und körperlichen Verspannungen berücksichtigt und auf systematische Anspannung und Entspannung einzelner Muskelgruppen setzt. Er empfahl seine Methode der Progressiven Muskelentspannung bei Störungen und Erkrankungen der Muskulatur, des Nervensystems oder des Kreislaufs, bei Verdauungsstörungen, Schlafstörungen oder Erschöpfungszuständen. Wer unter psychischen Problemen leide, die durch Stress verursacht sind, könne durch körperliche Entspannung die seelische Anspannung verringern – so lautet die Grundannahme, die vielfach überprüft und bestätigt wurde. Im Herbstprogramm der VHS Moers-Kamp-Lintfort gibt es zwei PME-Kurse (mittwochs 17 - 18.30 Uhr in Kamp-Lintfort ab 12.9., donnerstags 16.30 - 18 Uhr in Moers ab 13.9., jeweils 10 mal, 80 Euro) und ein abendlicher Workshop speziell gegen Prüfungsstress (Freitag, 28.9. 16 - 19 Uhr, 20 Euro).

„Für mich als ausgebildete PME-Trainerin ist diese Entspannungsmethode eine alltagstaugliche Methode der Stressbewältigung", sagt die erfahrene PME-Trainerin Edith Sauter. "Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre körperlichen Zustände wahrzunehmen und Ihre Achtsamkeit auf das Jetzt und Hier zu lenken. Lernen Sie in einem ruhigen Umfeld diese wirksame Methode kennen und schätzen. Die ersten Wochen werden vom täglichen Üben geprägt sein, aber wenn Sie diese Zeit meistern, können Sie die gewünschte Entspannung innerhalb kurzer Zeit abrufen. Egal wo Sie sind und ohne dass Ihr Umfeld es bemerkt. Ob im Liegen, Sitzen oder unterwegs. Nehmen Sie Ihre Entspannung in die eigenen Hände und üben Sie mit mir zusammen für eine körperlich-seelische Ausgeglichenheit.“

Diese Seite teilen:

.