Moers 1908 - 100 Jahre Grafschafter Museum

Ausstellung des Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins

Grafschafter Museum im Moerser Schloss

6. April bis 8. Juni 2008

Eingang des Grafschafter Museums um 1908

1908 öffnete das Grafschafter Museum im Moerser Schloss seine Pforten für die ersten Besucher. Vier Jahre zuvor hatte Amtsgerichtsrat Dr. Hermann Boschheidgen mit der Gründung des Vereins für Heimatkunde den Grundstein für das Museum gelegt und mit der systematischen Sammlung archäologischer und kulturhistorischer Objekte begonnen. Wenig später wurde mit dem Schloss der prägende Ort gefunden.

Hermann Boschheidgen hatte erkannt, dass sich Stadt und Region in einem grundlegenden Umbruch befanden: Die Landwirtschaft mit ihrer bäuerlichen Lebenskultur verlor mehr und mehr an Bedeutung. Der Bergbau grub sich nicht nur in die Erde, sondern veränderte das Landschaftsbild und die sozialen Verhältnisse. Neue Siedlungsformen wie die Zechenkolonien entstanden, „Fremde“ kamen Arbeit suchend in die Stadt, die Bevölkerung wuchs. Neubauten entstanden, Eisen- und Straßenbahnen verbanden Moers mit der Region. Zu den Pferdekarren kamen moderne Verkehrsmittel wie Fahrrad, Motorrad, Automobil.  

Grafschafter Küche im Grafschafter Museum um 1908

Die Ausstellung zeigt die Anfänge des Grafschafter Museum vor 100 Jahren vor dem Hintergrund der tief greifenden technischen, sozialen und geografischen Veränderungen in der Region. Zu sehen sind neben zahlreichen historischen Fotografien u. a. die ersten Museumsobjekte wie der Grabstein der römischen Kurtisane „Polla Matidia“, typische Gegenstände der bäuerlichen Alltagskultur, aber auch die Objekte der „neuen“ Zeit wie eine Nähmaschine der Moerser Firma Peschken, die Plattenkamera des Fotografen Ewald Steiger, ein Motorrad der Zeit um 1908 und Gerätschaften des Bergbaus.

Die Ausstellung wird am 6. April um 11.30 Uhr eröffnet. Sie ist bis 8. Juni dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 2 Euro für Erwachsene, 3,50 für Familien, 0,50 Euro für Kinder. Kinder unter sechs Jahren und Schulklassen haben freien Eintritt.

Moerser Schloss um 1904

Gruppenführungen bis 25 Personen sind auf Anfrage möglich. Schulklassen und Kindergärten zahlen 23,30 Euro, Erwachsenengruppen 31 Euro zuzüglich Eintritt. Für Kindergruppen und Schulklassen gibt es ein Ausstellungsquiz. Telefon 0 28 41 / 88 15-10.

Diese Seite teilen:

.