Hörspiele


Hörspiel „Die Blutspur“ - Klasse 4 a der GGS Eick-Ost (Länge: 12 Minuten)

An der Grundschule Eick-Ost spuken die Kellergeister. Sie sind sauer, dass man sie nicht als Geister wahrnimmt und ihren Keller immer mit überflüssigem Gerümpel zustellt. Das wollen sie sich nicht mehr gefallen lassen und entführen deshalb kurzerhand die Lehrerin der Klasse 4a. Doch sie hinterlassen Hinweise für die Schüler*innen… „folgt der blutigen Spur…“

Von August bis November 2020 trafen sich 16 Schüler*innen der Klasse 4a der Moerser GGS Eick-Ost jede Woche mit Abstand, um mit der Hörfunkjournalistin Monika Hanewinkel ein eigenes Gruselhörspiel zu schreiben und zu vertonen. Durch Corona gab es ein paar Einschränkungen: So konnte nicht im Tonstudio aufgenommen werden, sondern mit einem portablen Mikrofon. Das Ergebnis kann sich allemal hören lassen! Die Kinder fertigten im Anschluss noch selbst gemalte Bilder zu ihrer Geschichte.

Kleine grinsende Gespenster, die um einen Baum herumwandeln.

Krimihörspiel „Die mysteriöse Entführung“ - Klasse 4c der Eschenburgschule (Länge: 27 Minuten)

An Halloween verschwinden ein Schüler und eine Schülerin der Klasse 4c spurlos. Sie waren eigentlich mit ihren Mitschüler*innen verabredet. Im Schulviertel in Asberg wollten sie verkleidet von Tür zu Tür gehen und „Süßes oder Saures“ rufen. Doch am verabredeten Treffpunkt sind die beiden nie angekommen. Obwohl die Polizei eingeschaltet ist, beschließt die ganze Klasse, sich selbst auf die Suche zu machen…

Dieses spannende Krimi-Hörspiel mit dem Titel „Die mysteriöse Entführung“ ist das Ergebnis eines siebenmonatigen Workshops, den die Hörfunkjournalistin Monika Hanewinkel mit der Klasse 4c der Eschenburgschule durchgeführt hat. Zunächst entwickelten 27 Schülerinnen und Schüler in einer Schreibwerkstatt selbst eine Geschichte. Diese formten sie unter Anleitung von Monika Hanewinkel zu einem Hörspiel-Drehbuch, das sie dann gemeinsam mit ihr und Christel Kreischer vom Bürgerfunk zu einem Hörspiel umsetzten. Dazu sprachen sie die Texte ein und unterlegten sie selbst mit Geräuschen. Schülerinnen und Schüler der Moerser Musikschule komponierten noch die Musik dazu. Heraus kam ein spannendes Krimihörspiel in 10 Akten. Das Hörspiel sollte eigentlich Premiere auf dem Moerser Krimifestival 2020 feiern, das durch Corona aber leider kurzfristig abgesagt werden musste. Stattdessen wurde es dann bei Radio KW gesendet und ist nun an dieser Stelle nachzuhören.

Dieses Projekt ist eine Kooperation des Moerser Kulturbüros mit dem Bürgerfunkstudio der vhs, der Bibliothek Moers (Krimi-Festival), der Moerser Musikschule und der Eschenbergschule.

Gemalte Geistermaske. Weißes Gesicht mit gelben und schwarzen Zähnen.

Hörspiel „Das geheime Grab“ - Klasse 4b der Waldschule Schwafheim (Länge: 12 Minuten)

Auf dem Schwafheimer Friedhof verschwindet ein Kind. Es wurde von Geistern entführt und in eine geheime Tropfsteinhöhle unter dem Friedhof verschleppt. Dort wird es zusammen mit anderen Kindern vom großen Geistermeister gefangen gehalten. Doch die Klassenkamerad*innen machen sich auf die Suche. Unter dem Grabstein von Erna Kalbfleisch entdecken sie den Eingang in ein verstecktes Tunnelsystem….

Gemeinsam mit 16 Schüler*innen der Klasse 4b der Moerser Waldschule hat Monika Hanewinkel ein Geistergruselhörspiel erarbeitet. Von August bis November 2020 trafen sie sich wöchentlich, schrieben Dialoge, diskutierten die Geschichte, lasen die Texte ein und machten Geräusche. Mit coronakonformem Abstand schufen die Schüler*innen so gemeinsam ein spannendes Gruselhörspiel, das im November auch bei Radio KW gesendet wurde.

Diese Seite teilen:

.