Bitte lächeln! Moerser Kinder und ihr Spielzeug auf alten Fotografien


Sonderausstellung: Bitte lächeln! Moerser Kinder und ihr Spielzeug auf alten Fotografien

Kabinett-Ausstellung verlängert bis zum 6. Juni 2021

Ina, Kurt und Maria Ostmann um 1900 mit ihrem Puppenhaus

Freudestrahlen sucht man auf den Fotos meist vergeblich: Historische Fotos zeigen Moerser Kinder mit ihrem Spielzeug. Sicherlich war die lange Belichtungszeit und das notwendig längere Stillsitzen mit ein Grund für die ernsten Mienen.

Das Grafschafter Museum hat in seinem Fotobestand Bilder, die Kinder mit dem Spielzeug zeigen, das gemeinsam mit dem Foto in die Sammlung kam. So zeigt eine Abbildung Ina, Kurt und Maria Ostmann um 1900 mit ihrem Puppenhaus. Das Puppenhaus ist in der Ausstellung zu sehen. Anderen Fotos sind ähnliche Objekte aus der Sammlung beigegeben.

Kinder in Uniformen, sogar bewaffnet – während des Kaiserreichs (1871 – 1918) war das eine große Mode. Entsprechende Fotos aus der Zeit des Nationalsozialismus lassen erschaudern.

Auch der Schulalltag scheint wenig spaßig gewesen zu sein – das vermitteln zumindest alte Klassenfotos. Nur ganz allmählich huscht bei Einschulungsfotos dem einen oder anderen Kind ein Lächeln über das Gesicht.

In der Ausstellung ist noch Platz für weitere Bilder: Wer dem Grafschafter Museum entweder ein historisches oder auch ein aktuelles Foto von Kindern mit Spielzeug oder vom Einschulungstag für die Ausstellung überlässt, erhält freien Eintritt!

Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung erfolgt der Einlass nur mit Terminvereinbarung. Interessierte können Termine telefonisch unter 0 28 41 / 201-6 82 00 oder per E-Mail vereinbaren - auch kurzfristig.

Zum Herunterladen:

Plakat: Bitte lächeln! Moerser Kinder und ihr Spielzeug auf alten Fotografien (PDF, 3 MB - nicht barrierefrei)

Diese Seite teilen:

.