Bildungsscheck und Bildungsprämie


Ansprechpartnerinnen:

Kirsten Peters
Telefon: 0 28 41/ 201-569

Bildungsscheck

Weiterbildung - eine Investition in Ihre Zukunft

Frau am Arbeitsplatz mit Gedankenblase darunter Logos von der europäischen Union, Bildungscheck und Ministerium

Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Mit dem Bildungsscheck wird die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe und der Beschäftigten für berufliche Weiterbildung unterstrichen.


Zum 1.3.2019 haben sich die Voraussetzungen zur Erlangung eines Bildungsschecks geändert.

Individueller Bildungsscheck

Personen mit Wohnsitz in NRW können einen Bildungsscheck für eine berufliche Weiterbildung beantragen, wenn sie die nachfolgenden Fördervoraussetzungen erfüllen.

Folgende Konditionen gelten ab dem 01.03.2019:

Zielgruppen des Bildungsschecks im individuellen Zugang sind insbesondere

♦ Beschäftigte
♦ Beschäftigte in Elternzeit
♦ Berufsrückkehrende
♦ Selbständige

mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen.

 Weitere Konditionen:

Einkommensgrenze: Das zu versteuernde Jahreseinkommen muss bei Einzelveranlagung mehr als 20.000,- € und weniger als 40.000,- € betragen (bzw. mehr als 40.000,- € und weniger als 80.000,- € bei gemeinsamer Veranlagung).
Anzahl: Je Kalenderjahr kann ein Bildungsscheck in Anspruch genommen werden.
Förderhöhe: 50 % der Gesamtausgaben der Weiterbildungsmaßnahme, höchstens 500,- € pro Bildungsscheck. Ausgaben für Fahrten und ggf. eine Unterbringung gehören nicht zu den förderfähigen Ausgaben.

Neu ist, dass auch Beschäftigte im öffentlichen Dienst oder von größeren Firmen mit mehr als 249 Mitarbeiter/innen einen individuellen Bildungsscheck erhalten können.

Betrieblicher Bildungsscheck

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Arbeitsstätte in NRW können für die berufliche Weiterbildung ihrer Beschäftigten einen Zuschuss über Bildungsschecks erhalten, wenn sie die nachfolgenden Fördervoraussetzungen erfüllen.

Folgende Konditionen gelten ab dem 01.06.2019:

Betriebsgröße: Das Unternehmen muss weniger als 250 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben.
Branche: Das Unternehmen darf nicht dem öffentlichen Dienst angehören.
Anzahl: Im Zeitraum von einem Kalenderjahr kann ein Unternehmen bis zu zehn Bildungsschecks für seine Beschäftigten erhalten.
Förderhöhe: 50 % der Gesamtausgaben der Weiterbildungsmaßnahme, höchstens 500,- € pro Bildungsscheck. Ausgaben für Fahrten und ggf. eine Unterbringung gehören nicht zu den förderfähigen Ausgaben.

Die Förderung beträgt 50 % des Weiterbildungsentgelts bis zu einer Höhe von maximal 500 Euro für beide Varianten.

Die kostenlose Beratung informiert zu den persönlichen Voraussetzungen für die Förderung und berät Betriebe zum Qualifizierungsbedarf ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Beratungsstellen für den Bildungsscheck NRW

Weitere Informationen über den Bildungsscheck


Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Bildungsprämie

 Banner mit dem Text Zahlt sich aus Die Bildungsprämie

Neben der persönlichen Einstellung zum Beruf ist die regelmäßige Weiterbildung der wichtigste Faktor, um beruflich am Ball zu bleiben. Sie sorgt für die nötige Sachkenntnis, um die Herausforderungen des modernen Berufslebens immer wieder zu meistern. Die Bildungsprämie des Bundes kann Sie dabei unterstützen.

Die Förderbedingungen haben sich zum 01.07.2017 geändert. Vom Prämiengutschein können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren, nun aber ebenso Altersrentnerinnen und -rentner, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen darf 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten. Zudem ist es nun möglich, einmal pro Jahr eine Bildungsprämie zu erhalten. Nach einer verbindlichen Beratung in einer der rund 600 Beratungsstellen in ganz Deutschland wird Ihnen, bei Erfüllen der Förderbedingungen, der Prämiengutschein ausgehändigt. Für Weiterbildungen, die in NRW stattfinden, ist die 1000-Euro-Grenze entfallen.

Weitere Informationen über die Bildungsprämie

 


Logo des Bundesministeriums für Bildung und ForschungLogo des Europäischen Sozialfonds für DeutschlandLogo der Europäischen Union

Diese Seite teilen:

.