art connects


Kunstprojekt im Grafschafter Museum vom 15. Februar bis 27. März

Plakat: art connects - Kunst aus Wuppertal zu Gast im Grafschafter Museum: Milton Camillo, Yvette Endrijautzki, Doris Faassen, Martin Smida, Andreas M. Wiese. Ausstellung ab dem 15.02.2022. Finissage am 27.03. mit Live Music von Ralf Werner / Cello & Loops / kulturtechniker.net
Bildnachweise: Figuren von
Martin Smide:
„AWS halt Globe“,
„AWS R2“, „AWS R2 Tabe“
Milton Camilo: „Nesta“,
Yvette Endrijautzki

Art connects - Kunst verbindet. Das ist der Titel einer Sonderausstellung mit Wuppertaler Künstlerinnen und Künstlern im Grafschafter Museum. Die Idee dahinter: Künstlerinnen und Künstler aus Wuppertal stellen ihre Werke in Moers aus, im Gegenzug sollen Kunstschaffende aus Moers die Möglichkeit erhalten, in der Schwebebahnstadt auszustellen. Die Corona Pandemie ist auch für die Kunstszene eine Herausforderung, da es in den letzten zwei Jahren kaum Ausstellungsmöglichkeiten für regionale Künstlerinnen und Künstler in Galerien und Museen gab. Weitere Städte haben bereits Interesse bekundet, sich dem Projekt anzuschließen. „Eine schöne Möglichkeit, die Kunstszenen zu vernetzen“, freut sich Museumsleiterin Diana Finkele. Die Idee zu dem Projekt kam von dem Moerser Bürger Marc Kniffka. Er fragte beim Museum an, ob es nicht Zeitfenster gäbe, in denen Sonderausstellungsflächen für solche Projekte frei wären. Er kam zum richtigen Zeitpunkt. „Das wir die geplante Räuberausstellung in den Herbst verlegt haben und im April eine interaktive Ausstellung eröffnen, konnten wir tatsächlich die Sonderausstellungfläche für vier Wochen für das art-connects-Projekt zur Verfügung stellen", so Diana Finkele.

Auch Kulturbüroleiterin Eva Marxen freut sich, dass auf diesem Weg Moerser Künstlerinnen und Künstler eine Möglichkeit erhalten sollen, in einer anderen Stadt auszustellen. Kunstschaffende aus Moers, die Interesse haben, Werke in Wuppertal zu zeigen, können sich beim Kulturbüro melden.

Die Wuppertaler Kunstszene ist aktuell sehr lebendig. Im Grafschafter Museum werden Werke von Milton Camilo, Yvette Endrijautzki, Doris Faassen, Martin Smida und Andreas M. Wiese aus sehr unterschiedlichen Kunstrichtungen zu entdecken sein. Zu sehen ist art connects vom 15. Februar bis 27. März. Anstelle einer Eröffnung wird es am 27. März um 16 Uhr eine Finissage mit allen beteiligten Künstlerinnen und Künstlern geben.

Am 10. April bricht das Grafschafter Museum dann wieder in ganz andere Sphären - das Weltall - auf.

Diese Seite teilen:

.