Ihr Beitrag zur Barrierefreiheit

Die Stadt Moers versucht, auf Ihrer Internetseite die Interessen behinderter Menschen möglichst zu berücksichtigen. Das Stichwort lautet: Barrierefreiheit.

Auf www.moers.de haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich mit eigenen Beträgen zu beteiligen. Zu diesen Möglichkeiten zählen zurzeit:

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Beiträgen auf die Belange behinderter Menschen Rücksicht nehmen würden. Dabei geht es vor allem darum, Beiträge verständlich zu formulieren.

Was können Sie tun?

  • Ersetzen Sie Fremdwörter möglichst durch deutsche Wörter.
  • Schreiben Sie grundsätzlich in deutscher Sprache.
  • Verzichten Sie möglichst auf Abkürzungen.
  • Schreiben Sie kurze Sätze.

Gestaltungsleitfaden

Alle Grundsätze, die wir bei der sprachlichen und textlichen Gestaltung befolgen, finden Sie in unserem Gestaltungsleitfaden. Diesen stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung.

Der Gestaltungsleitfaden gliedert sich in 3 Bereiche:

  • Die Formatierungen zum Beispiel von Zahlen, Maßeinheiten und Telefonnummern wird auf Screenreader abgestellt. Screenreader sind Programme, die Internetseiten zum Beispiel vorlesen können.
  • Die Forderung nach einer geschlechtergerechten Sprache setzen wir so um, dass die Texte lesbar bleiben. Dies bedeutet, dass wir unter anderem auf die so genannte Schrägstrichvariante (Beispiel: Bürger/in) verzichtet haben.
  • Einfache Sprache und Textgestaltung

Gestaltungsleitfaden barrierefreies Internet (PDF, 106 kB)

Viele Informationen zum Thema Barrierefreiheit haben wir auf unserer Hilfeseite zusammengestellt. Hier finden Sie auch weiterführende Links zu interessanten Internetseiten.

Diese Seite teilen:

.