ZWAR-Entwicklung in Moers

Gründung von „ZWAR-Netzwerken“ in Moers - Ein weiterer Baustein in der innovativen Seniorenarbeit in Moers:

ZWAR steht für das Projekt „Zwischen Arbeit und Ruhestand" und ist ein seit 1979 gefördertes Konzept zur Gründung von sozialen Netzwerken in den Kommunen im Land Nordrhein-Westfalen. Die Gruppen sind offen für jede/jeden - ohne Vereinsstrukturen, ohne Satzung, ohne Zwang. Sie bestimmen ihr Programm und ihre Aktivitäten selbst. Jeder kann seine eigenen Kompetenzen, Fähigkeiten, Ideen, Bedürfnisse und Ressourcen einbringen. (www.zwar.org)

Unsere Gesellschaft braucht das Erfahrungswissen älterer Menschen und immer mehr ältere Menschen wollen ihre Lebensphase nach Erwerbs- und Familienarbeit eigenverantwortlich und mitverantwortlich gestalten und sich bürgerschaftlich engagieren. Und sie möchten das immer häufiger selbstorganisiert und projektorientiert tun. Doch selbstorganisiertes bürgerschaftliches Engagement entsteht nicht von alleine, sondern braucht Strukturen, die es ermöglichen und unterstützen."
Quelle: Paul Stanjek ZWAR-Zentralstelle NRW

Das ZWAR-Projekt richtet sich an Bürgerinnen und Bürger der Stadt Moers, die zwischen 55 und 69 Jahre alt sind.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger gründen sogenannte ZWAR-Gruppen, um gemeinsam etwas zu erleben, den Alltag zu gestalten und sich solidarisch gegenseitig zu unterstützen. Organisatorisch werden ZWAR-Projekte immer mit einer Kommune und einem Wohlfahrtsverband aufgebaut, diese unterstützen sich gegenseitig im Entwicklungsprozess.

In Moers werden unterschiedliche Träger die Begleitung der Gruppen und den Aufbau sicherstellen. Die ZWAR-Zentralstelle NRW unterstützt dabei den Prozess in der Startphase und begleitet ihn bis zur Selbstorganisation.

Peter Tietmann (Hülsdonk), Sandra Janßen (Asberg), Wolfgang Angerhausen (Meerbeck), Sylvia Ziethlow (Kapellen), Violetta Kubat (Stadtmitte), Tanja Reckers (Rheinkamp), Kornelia Jordan (Leitstelle Älterwerden), Christine Sendes (ZWAR Zentralstelle) und Uwe-Jens Bratkus-Fünderich (Repelen) haben erfolgreich neue ZWAR-Gruppen gegründet. (Foto: pst)

Unter Federführung der Leitstelle Älterwerden der Stadt Moers wurden von September 2016 bis Februar 2017 7 Gründungsveranstaltungen durchgeführt. Dazu haben alle Bürgerinnen und Bürger aus den Stadtteilen

  • Rheinkamp
  • Kapellen
  • Stadt Mitte
  • Meerbeck
  • Repelen
  • Hülsdonk
  • Asberg

die zwischen 55 und 69 Jahre alt sind, eine persönliche Einladung vom Bürgermeister zur Netzwerkgründungsveranstaltung bekommen.

Nach den erfolgreich durchgeführten Gründungsveranstaltungen haben sich in allen 7 Stadtteilen feste Basisgruppen gegründet. Sie sind immer für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer offen, jeder, der sich interessiert, ist jederzeit herzlich willkommen.

Zu allen Fragen rund um das ZWAR-Netzwerk, (Termine, Gruppen, etc.). stehen die ZWAR-Koordinatoren vor Ort zur Verfügung.

Diese Seite teilen:

.