Taxifahrten für Menschen mit Behinderung

Allgemeines

Taxi für Menschen mit Behinderung der Firma Taxi Mewis

Im Rahmen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung werden die Kosten für Taxifahrten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben  übernommen. Sie können im Jahr kostenlos bis zu 480 km pro Jahr fahren, um

  • Freunde zu treffen,
  • Behördengänge zu erledigen
  • sportliche oder kulturelle Veranstaltungen zu besuchen
  • am Treffen der Selbsthilfegruppe oder Ihres Verein teilzunehmen
  • und Ähnliches mehr.

Sie „zahlen“ jede Fahrt mit einem Gutschein. Regelmäßige Fahrten

  • zur Arbeitsstelle,
  • zu Therapiemaßnahmen oder
  • Ärzten

fallen in die Zuständigkeit anderer Kostenträger. Sprechen Sie in solchen Fällen mit der Agentur für Arbeit oder Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt. 

Berechtigungsausweis

Taxi für Menschen mit Behinderung der Firma City-Car

Wenn Sie dieses Fahrdienstangebot nutzen wollen, benötigen Sie dafür einen Berechtigungsausweis.

Einen Berechtigungsausweis erhalten Sie, wenn Ihr Schwerbehindertenausweis den Vermerk „aG“ oder “BL“ enthält und Sie

  • Arbeitslosengeld,
  • Sozialgeld oder
  • Grundsicherungsleistungen

beziehen. Auch wenn Sie keine der vorgenannten Sozialleistungen bekommen, könnten Sie trotzdem berechtigt sein, den Fahrdienst zu nutzen. Der Fachdienst Soziales der Stadt Moers informiert Sie gerne. Den Berechtigungsausweis und die Fahrgutscheine erhalten Sie beim

Fachdienst Soziales der Stadt Moers
Rathausplatz 1, 47441 Moers     

BuchstabeTelefon-Nr.
A - Der  0 28 41 / 201-763
Des - Har 0 28 41 / 201-829
Has - Kuk0 28 41 / 201-805
0 28 41 / 201-767
Kul - O0 28 41 / 201-820
P - Sk0 28 41 / 201-842
Sl - Z 0 28 41 / 201-832

Der Berechtigungsausweis ist nicht übertragbar.

Einsatzgebiet des Fahrdienstes

Es können monatlich maximal 4 Fahrten im Umkreis von höchstens 10 km in Anspruch genommen werden. Bei Fahrten, die eine Hin- und Rückfahrt erfordern, können monatlich 2 Veranstaltungen besucht werden.

Sie können zwischen mehreren Anbietern wählen. Eine Liste der Taxiunternehmen wird Ihnen bei Antragstellung vom Fachdienst Soziales ausgehändigt.

Anmeldung einer Fahrt

Bestellen Sie Ihr Taxi rechtzeitig. Am besten 1 bis 2 Tage vor der Fahrt, damit das Fahrzeug auch für Sie bereit steht. Spontane Fahrten sind natürlich möglich, wenn der Wagen gerade frei ist. Fordern Sie ausdrücklich ein rollstuhlgeeignetes Fahrzeug an, wenn Sie in einem üblichen Taxi nicht befördert werden können.

Bitte sagen Sie Fahrten, die nicht angetreten werden können, rechtzeitig vor dem vereinbarten Termin ab. Wenn das Taxi umsonst kommt, muss die Anfahrt von Ihnen selbst bezahlt werden.

Wichtiger Hinweis:

Die Taxi-/Mietwagenunternehmen können keinen Tragedienst stellen. Wenn Sie also Unterstützung vor, während oder nach der Fahrt benötigen, kümmern Sie sich bitte rechtzeitig um eine Begleitperson. Ihre Begleitung kann selbstverständlich kostenlos mitfahren.

Diese Seite teilen:

.