„Demokratie stärken in Moers“

Logo Demokratie stärken in Moers

Das „Moerser Signal" ist eine im November 2009 gegründete Initiative der Moerser Politik, mit dem Ziel, sich mit extremistischen Tendenzen in der Gesellschaft auseinander zu setzen.

Der Arbeitskreis „Demokratie stärken in Moers“, bestehend aus Vertretern

  • des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Moers,
  • der vhs Moers,
  • des Jugend-Kultur-Zentrums Bollwerk 107und
  • des Jungen Schlosstheater Moers,

organisiert und begleitet seitdem Aktionen, die zur Überwindung von Extremismus und zur Förderung von Demokratie und Toleranz beitragen.

Preisträgerlogo: Aktiv-Wettbewerb Projektpreisträger 2011

Es handelt sich hierbei um ein breit angelegtes und nachhaltiges Konzept. Beratung und Coaching von Jugendlichen und Jugendinitiativen sind ein wichtiger Bestandteil. Seit Beginn der Initiative entstanden so eine Reihe von vielfältigen Aktionen und Projekten.

von links: Heinz-Dieter Bartels (stellvertretender Landrat), Holger Runge (Schlosstheater), Vera Breuer (Leiterin Fachdienst Jugend), Ibrahim Yetim (Mitglied des Landtages), Atilla Cikoglu (Jugendhilfeausschuss), Mark Bochnig (Kinder- und Jugendbüro)
Zum Vergrößern Bild anklicken

Im Jahr 2012 erhielt der Arbeitskreis „Demokratie stärken in Moers“  den nationalen Förderpreis des bundesweiten Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz“. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfdT) stufte die Moerser Projekte als vorbildlich ein. Das große Engagement und die Ideenvielfalt der Jugendlichen wird hier sehr deutlich und besonders gewürdigt.

Projektförderung im Rahmen des „Moerser Signals“:

Durch den Antrag der Fraktionen SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und Die Grafschafter mit Datum vom 07.11.2016 wurde in der Ratssitzung der Stadt Moers am 23.11.2016 die Neubelebung des Moerser Signals beschlossen und entsprechende Mittel in den Haushalt eingebracht. Seit 2017 können auf Antrag Projekte gefördert werden.

Weitere Informationen zur Projektförderung im Rahmen des „Moerser Signal“ und entsprechende Antragsunterlagen.

Für 2017 sind bisher folgende Projekte geplant bzw. gelaufen:

Mädchen mit einem Mikrofon auf der Bühne vor Publikum

Das SpontanFilmFestival fand vom 26. bis 27. Mai 2017 zum 9. Mal in Moers statt.

Auch der Moerser Jugendkongress ist für 2017 wieder geplant. Er findet am 22. November im Berufskolleg für Technik statt.

Chronik der letzten Jahre und vergangenen Veranstaltungen

Zum Herunterladen:

Flyer: „Moerser Signal für Demokratie und gegen Extremismus“ (PDF, 3 MB) - nicht barrierefrei

Kooperation - Wir sind bunt, nicht braun

Deckblatt zum Heft Erinnern Zukunft - Wir sind bunt ... nicht braun

Der Verein Erinnern für die Zukunft Moers e.V. ist seit Jahren in der Förderung von Demokratie und Aufklärung aktiv. Gemeinsam, mit vielen unterschiedlichen Institutionen, wurde im Januar 2012 eine Menschenkette in der Moerser Innenstadt organisiert.

Viele Menschen aus Moers und Umgebung wollten Farbe gegen die rechte Mordserie der sog. „Zwickauer Zelle“ bekennen und den Opfern ihr Mitgefühl zeigen.

Nun wurde eine Dokumentation der Menschenkette und weiterer Aktionen zusammengestellt und veröffentlicht. Neben vielen Bildern und interessanten Berichten befinden sich Links und Ansprechpartner, sowie hilfreiche Tipps gegen Rechtsextremismus in dem Heft.

Zum Herunterladen:

Dokumentation : Wir sind bunt ... nicht braun (PDF, 33 MB) - nicht barrierefrei

Einige gedruckte Exemplare liegen im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Moers aus und können dort mitgenommen werden.

Kontaktdaten:

Kinder- und Jugendbüro, Telefon: 0 28 41 / 201-834, Telefax: 0 28 41 / 201-889, E-Mail, Rathaus Moers, Rathausplatz 1, 47441 Moers

Weitere Informationen, Bilder und Videos zu „Demokratie stärken in Moers“ gibt es auch auf der Facebook-Seite des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Moers:
www.facebook.com/KinderJugendbueroMoers

Diese Seite teilen:

.