Moerser Rückblicke

Seit vielen Jahren sammelt das Moerser Stadtarchiv Filme und Filmszenen in und um Moers. Daraus entstand die Filmreihe Moerser Rückblicke, die das gesamte 20. Jahrhundert beleuchten. Mit Hilfe moderner Techniken hat das Stadtarchiv diese Filmschätze letztendlich für Jedermann zugänglich gemacht.

Leider haben Sie JavaScript nicht aktiviert und / oder Adobe Flash nicht installiert. Daher können Sie dieses Video derzeit nicht betrachten. Bitte stellen Sie sicher, dass JavaScript aktiviert ist und ein aktueller Flash-Player installiert ist. Video:Moerser Rückblicke 1 bis 4 - Der Trailer (YouTube)

Videoliste

Einschlag der Vidiokasste Moerser Rückblicke - Die alte Zeit

Inhalt Teil 1 - Die alte Zeit (Nicht mehr erhältlich)

Folgende prägenden Themenfelder für Moers aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts werden hier in anschaulicher Weise beleuchtet:
Schloss - Geschichte des ältesten Gebäudes der Stadt Moers
Pastor Felke - das Wirken des Naturheilkundlers in Repelen
Mattorn - der Verlust des städtebaulichen Wahrzeichens
Stadtleben - Impressionen aus den 20er Jahren
Nationalsozialismus - (bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit) mit orginalem Filmmaterial aus Moers

Filmaufnahmen aus der alten Zeit sind besonders rar. Sie wurden hier mit den heutigen Möglichkeiten der filmerischen Gestaltung zu einer miterlebbaren Reise in die Vergangenheit verarbeitet.

Spieldauer: 32 Minuten

 

Abbild der Hülle der Videokassete Moerser Rückblicke - Stadt im Umbruch

Inhalt Teil 2 - Stadt im Umbruch (Nicht mehr erhältlich)

Ausgesuchte Themen aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kennzeichnen Veränderungen, die Moers in dieser Zeit mitgemacht hat. Auch Hanns Dieter Hüsch ist mit seinen Beiträgen in verschiedenen Sequenzen vertreten.
Bergbau - vom Anfang bis zum Niedergang
Meerbeck - vom Beginn bis zur Sanierung
Die Altstadt - vom Urzustand bis in die heutige Zeit
Kö(niglicher Hof) - das Zentrum im Wandel des Jahrhunderts
Szene - von den Kneipen bis zum Jazzfestival
Alle Themen sind ausschließlich mit Filmaufnahmen aufgearbeitet. Die fortlaufende Geschichte weckt nicht nur Erinnerungen, sondern vermittelt auch unterhaltsam den Wandel der Stadt.
Spieldauer: 30 Minuten

 

Abbild der Hülle der Videokassete Moerser Rückblicke - Wie Moers in Fahrt kam

Inhalt Teil 3 - Wie Moers in Fahrt kam

Die öffentlichen und privaten Verkehrsmittel in und um Moers, ihr Einfluss und die Bedeutung für die Menschen werden hier als Zeitreise in die Vergangenheit vorgestellt. Auch Hanns Dieter Hüsch ist mit von der Partie.
Bahnen - Bundesbahnstrecken in Moers
Kreisbahnen - von den Anfängen bis zum Ende
Straßenbahnen - Aufstieg und Niedergang dieses Verkehrsmittels
Obusse und Busse - vom Beginn bis in die heutige Zeit
Motorisierung - Die Entwicklung des Individualverkehrs über das ganze 20. Jahrhundert.
Die wechselvolle Beziehung zwischen der Stadt und dem sie durchlaufenden Verkehr mit bewegten Bildern aus dem ganzen 20. Jahrhundert wird hier unterhaltsam erzählt.
Spieldauer: 33 Minuten

 

Abbild der Hülle der Videokassete Moerser Rückblicke - Mit Freizeit und Sport vor Ort

Inhalt Teil 4 - Mit Freizeit und Sport vor Ort

Freizeit und Sport waren für die Stadtgestaltung immer schon bedeutsam. Demzufolge können auch hier Filmschätze aus dem ganzen 20. Jahrhundert diese Themenfelder beleuchten.
Park - Geschichte und Entwicklung dieses einzigartigen Freizeitgeländes inmitten der Stadt
Bettenkamp - von den Anfängen dieses schönen Naturbades bis in die heutige Zeit
Hallenbäder - über die Hochsaison der Bäder bis in die Gegenwart
Freizeitbäder - obwohl noch nicht so alt, lässt sich deren Geschichte mit Filmen anschaulich erzählen
Motorsport - die Geschichte vom Moerser Motorsport

Moerser Rückblicke, Teil 5: Die Geschichte geht weiter

Inhalt Teil 5 - Die Geschichte geht weiter

Der neue und letzte Teil öffnet ein kleines Zeitfenster aus dem 20. Jahrhundert mit unterhaltsamen Geschichten über fleißige Menschen, städtische Entwicklungen und kleine Ereignisse. Darin spielt auch der Moerser Ehrenbürger Hanns Dieter Hüsch eine gewichtige Rolle.

Arbeitswelt Landwirtschaft - Wandel von natürlicher Arbeitskraft zum maschinellen Großeinsatz
Arbeitswelt des Lohgerbers - altes Handwerk mitten in der Innenstadt
Stadtentwicklung Mattheck-Siedlung - von der kleinen Welt in der alten Mattheck bis zur großen Wohnanlage
Filmgeschichte 1: Amateurfilm - Moers(werbung) im Lichterglanz 1964
Filmgeschichte 2: Kinovorfilm - „in memoriam“ aus dem Jahr 1968
Filmgeschichte 3: Kinofilmpremiere - Uschi Glas und Roy Black 1968 zur Filmpremiere in der Grafenstadt

Preise der MOERSER RÜCKBLICKE:

DVD Teile 3 und 4: (zusammen auf einer DVD) 9,95 Euro
DVD Teil 5: 9,95 Euro

Angaben zur Produktion:

TV-Sprecher: Egon Hoegen (WDR, der 7. Sinn)
Idee und Realisation: Stadt Moers, Stadtarchiv, Peter Hostermann
Produziert im Auftrag der Stadt Moers, Stadtarchiv

Videoproduktion: PST Multimedia Georg Steenkamp, Bocholt

Weitere Informationen oder Rückfragen: Stadtarchiv, Telefon 0 28 41 / 201-737

Diese Seite teilen:

.