Fachdienst 6.1 - Stadtplanung und -entwicklung

Leitung

Telefon: 0 28 41 / 201-415

Telefax: 0 28 41 / 201-1 64 13

E-Mail: planung.gruen@moers.de

Öffnungszeiten

Montags bis freitags
8 - 12 Uhr
Donnerstags
15 - 17 Uhr

Standort

Rathaus Moers
Rathausplatz 1
47441 Moers

Rückansicht eines Mehrfamilienhauses mit 2 Etagen

Die Ansprüche, die Bewohnerinnen oder Bewohner  und Unternehmen an eine Stadt stellen, unterliegen einem stetigen Wandel. Moderne Dienstleistungsbetriebe haben beispielsweise andere Standortanforderungen, als früher die Zechen. Der demographische Wandel mit einer zunehmenden Zahl an Senioren und Paaren ohne Kinder erfordert andere Wohnungen, Wohnumfelder und Infrastrukturen, als die frühere Bevölkerungsstruktur mit größeren Familien.

Die Stadtentwicklung setzt sich mit solchen Änderungsprozessen und ihren räumlichen Auswirkungen auseinander, um die Stadt Moers mit Hilfe geeigneter Entwicklungskonzepte an die sich ändernden Bedürfnisse anzupassen.

Räumliche Entwicklungskonzepte können sich auf die Entwicklung der Gesamtstadt beziehen (wie das Stadtentwicklungskonzept Moers 2030) oder sich mit begrenzten Bereichen innerhalb der Stadt befassen (wie beispielsweise das Realisierungskonzept Neuer Wall/Königlicher Hof). Neben räumlichen gibt es fachliche Entwicklungskonzepte, zum Beispiel Untersuchungen zur Nutzung von Windenergie oder zur Sicherung und Förderung des Moerser Einzelhandels.

Dreikönigskindergarten in Meerbeck

Aufbauend auf den Erkenntnissen, Ideen und Rahmenplänen der Stadtentwicklung und weiterer Fachplanungen setzt die Stadtplanung an.

Aufgabenfelder der Stadtplanung liegen überall dort, wo geplante bauliche Veränderungen Ausmaße annehmen, die Spielregeln für den Ausgleich der verschiedenen privaten und öffentlichen Interessen erfordern. Diese Spielregeln werden in sogenannten „Bauleitplänen“ festgelegt. Bauleitpläne definieren nicht nur die Rahmenbedingungen für Neues, sondern schützen auch bestehende Gegebenheiten vor ungewollten Veränderungen. Es gibt die gesamtstädtische behördenverbindliche Flächennutzungsplanung und die teilräumliche rechtsverbindliche Bebauungsplanung. Daneben existieren weitere städtebauliche Satzungen.

Die Mitarbeiter des Fachdienstes 6.1 setzen sich bei ihrer täglichen Arbeit also mit breit gefächerten Themenfeldern auseinander, denn eine lebenswerte Stadt besteht aus vielen Bausteinen:

  • Attraktives Bauland,
  • gesunde Umwelt,
  • hochwertige Bildungseinrichtungen,
  • funktionierende Verkehrssysteme,
  • ausreichend Arbeitsplätze und vieles mehr.

Daher sind an den Projekten der Stadtentwicklung und Stadtplanung häufig auch andere Fachdienste der Stadt Moers oder externe Ingenieurbüros – unter anderem im Rahmen städtebaulicher Wettbewerbe - beteiligt.

Noch wichtiger ist allerdings die Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner von Moers. Denn niemand kennt Moers besser als die Menschen, die hier leben. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über Arbeitsfelder und ausgewählte Projekte der Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie über Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten näher informieren. Schauen Sie sich die Informationen zur Öffentlichkeitsbeteiligung bei aktuellen Bauleitplanverfahren an.

zugeordnete Dienstleistungen

Diese Seite teilen:

.