Vortrag über die Mitgründer Israels


Pressemitteilung vom 04.06.2019

Zu den Mitbegründern des Staates Israels gehören deutsche und kulturdeutsche Juden, die in den 1930er Jahren nach Palästina geflüchtet sind. In einem Vortrag der vhs Moers - Kamp-Lintfort am Mittwoch, 19. Juni, ab 19.30 Uhr, im Alten Landratsamt (Kastell 5b) berichtet Oliver Vrankovic, wie aus den Einwanderern aus Deutschland Israelis wurden, die Deutsche geblieben sind.

Der Referent lebt selbst seit mehr als elf Jahren in Israel. Der Wechsel von der deutschen in die neue, eretz-israelische, Heimat war ein schwieriger Prozess, geprägt von Ablehnung und Zustimmung. Trotz der holprig verlaufenden Integration haben die sogenannten „Jeckes" überproportional viel zur Entwicklung des jüdischen Gemeinwesens und jüdischen Staates beigetragen. Der Vortrag ist eine Kooperation der vhs mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Moers e.V. und dem Partnerschaftsverein Ramla-Moers e.V.. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Die vhs bittet um telefonische Platzreservierung unter 0 28 41 / 201-565.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.