Von wegen Ferien: Hochbetrieb in 17 Moerser Schulen


Pressemitteilung vom 08.07.2008 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Viele Schülerinnen und Schüler werden staunen, wenn sie Mitte August wieder in ihre Schulen kommen. Denn während sie in den Ferien selbstverständlich frei haben, herrscht in ihren Schulen derzeit Hochbetrieb. Das „zentrale gebäude management“ der Stadt Moers (zgm) und die „Projektgesellschaft Schulsanierung“ (PRO:SA) sanieren, renovieren und bauen „was das Zeug hält“. An insgesamt 17 Schulen arbeiten verschiedene Firmen an unterschiedlichen Maßnahmen - ganz zur Freude von Bürgermeister Norbert Ballhaus: „Der Zustand unserer Schulen ist für mich ein zentrales Anliegen. Schön, dass es so zügig weitergeht. PRO:SA und zgm leisten hervorragende Arbeit.“

Die Bodenplatten an der Dorsterfeldschule werden von einem Bagger abgetragen
Besonders viel zu tun gibt es an der Gemeinschafts-
grundschule Dorsterfeld. PRO:SA und zgm sind in den
Ferien an insgesamt 17 Schulen aktiv. (Foto: pst)

Großprojekt Grundschule Dorsterfeld

Die Gemeinschaftsgrundschule Dorsterfeld in Kapellen ist in den Ferien – und auch darüber hinaus – eine der größten Baustellen. Nach Fertigstellung des Rohbaus beginnt der Innenausbau des Pavillons für den Offenen Ganztag (OGATA). Außerdem werden die verschiedenen Sanierungsmaßnahmen (Verwaltungsbereich, Außentoiletten) fortgesetzt, und die Kanalsanierung sowie die Wiederherstellung der Außenanlagen beginnen. Viel los ist auch in der Waldschule in Schwafheim. Hier stehen Restarbeiten beim Neubau inklusive Küche und Speiseraum für den offenen Ganztag sowie die Sanierung des Pavillons, Altbaus und der Aula auf dem „Stundenplan“. Diese Bereiche sollen nach den Sommerferien wieder genutzt werden. In der Turnhalle und im Keller geht es dagegen jetzt erst richtig los.

2 OGATA-Gruppen in Utfort

In der Regenbogenschule in Utfort beginnt die Errichtung eines OGATA-Pavillons. 2 Gruppen sollen hier in einigen Monaten Platz haben. Die PRO:SA-Mitarbeiter überprüfen, welche Sanierungen am Gebäude und an der Turnhalle notwendig sind. Die Schüler des Gymnasiums in den Filder Benden können nach der Beseitigung des Brandschadens ab August wieder ihre Mediothek benutzen. Die Umbaumaßnahmen der Cafeteria und der Toilettenanlage im Außenbereich gehen dagegen auch nach den Ferien weiter. Der Erneuerungen des Brandschutzes in der Mensa der Geschwister-Scholl-Gesamtschule und die Arbeiten an den Toiletten im Außenbereich werden in der schulfreien Zeit voraussichtlich abgeschlossen. In der Turnhalle beginnt die Sanierung der Duschen.

Klassenräume der Uhrschule stehen wieder zur Verfügung

PCB-Sanierung und Arbeiten in den Turnhallen sind die Stichworte für die Grundschulen Eschenburg in Asberg und Annastraße im Josefsviertel. An den Gymnasien Rheinkamp, Grafschafter und Adolfinum sowie am Schulzentrum Jungbornpark und an der Robinsonschule (Eick-Ost) werden verschiedene Maßnahmen fortgeführt. Die Außenanlagen samt Grünbereich werden an der Gebrüder-Grimm-Schule (Scherpenberg), Eichendorffschule (Hochstraß) und Grundschule Eick-West hergestellt. Gute Nachrichten für die Uhrschule in Meerbeck: Sämtliche Klassenräume stehen nach den Sommerferien wieder zur Verfügung. Mit der Sanierung des Verwaltungsbereichs beginnt dort der letzten Bauabschnitt.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.