vhs: Wie das heutige Deutschland entstand – Narben Europas

Pressemitteilung vom 13.02.2018

Die Landkarte der Mitte Europas glich lange Zeit einem bunten Flickenteppich. Die Grenzen der Länder änderten sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder. Ein sechstägiges Seminar der vhs Moers - Kamp-Lintfort verfolgt die Entstehung der Ländergrenzen von Deutschland seit der Herrschaft von Karl dem Großen bis in die Gegenwart. Die Reihe startet am Montag, 26. Februar, und findet wöchentlich von 18 bis 19.30 Uhr im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum (Wilhelm-Schroeder-Straße 10) statt.

Schicksal der Partnerstädte

Bapaume und Cambrai, die Partnerstädte von Moers und Kamp-Lintfort in Nordfrankreich, haben im Ersten Weltkrieg jahrelang an der mörderischen Schlacht an der Somme gelitten. Im Frühjahr 1917 wurden sie beim Rückzug der deutschen Truppen komplett zerstört. Über das Schicksal der späteren Partnerstädte berichtet Dr. Bernhard Schmidt, Autor des Buches „Weltoffenes Moers" und Wegbereiter mehrerer Moerser Städtepartnerschaften, in einem unentgeltlichen Vortrag am Mittwoch, 28. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr, ebenfalls im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 0 28 41 / 201 - 565 oder www.vhs-moers.de.

 

Der zentrale Platz vor dem Rathaus in Bapaume im Frühjahr 1917
So sah der zentrale Platz vor dem Rathaus in Bapaume im Frühjahr 1917 aus. (Foto: privat)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.