Supervision für Lehrerinnen und Lehrer


Pressemitteilung vom 05.02.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Mobbing, Leistungsdruck oder Versagensängste: Lehrerinnen und Lehrer sind im beruflichen Alltag verschiedensten Belastungen ausgesetzt, die zu schlaflosen Nächten führen können.

In einer Supervision in der vhs Moers - Kamp-Lintfort geht es darum, wie sie Anforderungen des Schulalltags begegnen können, ohne die Probleme mit nach Hause zu nehmen. Freitags von 16 bis 18.15 Uhr behandelt Supervisor DGSv Peter Freund an fünf Terminen Szenen, Probleme und Konflikte aus der Schule.

Die Veranstaltungsreihe startet am Freitag, 22. Februar, im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum (Wilhelm-Schroeder-Straße 10). Lehrerinnen und Lehrern soll es unter anderem gelingen, professioneller zu arbeiten, sich psychisch zu entlasten, Konflikte zu lösen und effektiver zusammenzuarbeiten.

Die vhs bittet um Anmeldung: entweder telefonisch unter 0 28 41 / 201-565 oder auf www.vhs-moers.de.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.