Stadt befragt Generation 55+: Moers soll auch im Alter lebenswert sein

Pressemitteilung vom 24.09.2015 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Plakat zur Befragung Generation 55plus - Lebensqualität und Zukunftsplanung in Moers

Wie möchten die Moerserinnen und Moerser im Alter leben? Mit diesem zentralen Thema beschäftigt sich eine Befragung der Stadt.

In den nächsten Tagen erhalten Bürgerinnen und Bürger der Generation 55+ einen entsprechenden Fragebogen. Hintergrund sind der demografische Wandel und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen. Die Stadt hat sich deshalb dem Forschungsverbund „Aktives Altern" des Verbands der Deutschen Städtestatistiker angeschlossen, der diese Befragung angeregt hat und sie auch organisiert.

Die wissenschaftliche Begleitung liegt beim Freiburger Institut für angewandte Sozialwissenschaft (FIFAS). In der Studie, die in ähnlicher Form bereits 2010 durchgeführt wurde, geht es vor allem um die Frage, wie auch im höheren Alter ein aktives und selbstbestimmtes Leben möglich ist.

Neben Informationen zur Lebenssituation werden die Themen ehrenamtliches Engagement, Gesundheit, Wohnen, Sicherheit und Pflegebedürftigkeit angesprochen.

Bitte um Beteiligung

Für die Stadt Moers sind diese Informationen von großer Bedeutung für die Planung und Weiterentwicklung von Bedingungen, die eine hohe Lebensqualität gewährleisten. Der Fragebogen wird ab Donnerstag, 1. Oktober, an eine zufällig ausgewählte, repräsentative Stichprobe der Bevölkerung in der Altersgruppe 55 und älter verschickt.

„Die Teilnahme ist freiwillig, aber für aussagekräftige Ergebnisse ist es wichtig, dass sich möglichst viele an der Umfrage beteiligen", erläutert Dr. Axel Stender von der städtischen Statistikstelle. „Wir bitten deshalb alle Angeschriebenen um Mithilfe."

Die Daten werden mit wissenschaftlichen Methoden und unter strikter Beachtung aller Datenschutzbestimmungen ausgewertet. Die Ergebnisse werden allgemein zugänglich veröffentlicht und fließen in die Stadtentwicklung ein mit dem Ziel, gute Voraussetzungen für eine hohe Lebensqualität für Ältere zu erreichen.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.