Schülerausstellung taucht in die Geschichte des Geldes ein


Pressemitteilung vom 09.09.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

„Ohne Moos nix los!": Zur Eröffnung einer kleinen Kabinett-Ausstellung laden die Klasse 8a der Geschwister-Scholl-Gesamtschule und das Grafschafter Museum (Kastell 9) am Freitag, 13. September, um 16 Uhr ein. Wie sahen die Zahlungsmittel früher aus? Wer nutzte sie und wie wurden sie hergestellt? Wie funktionierte das Bezahlen ohne Münzen und Scheine? All diesen Fragen sind die Schülerinnen und Schüler in einer Projektwoche im Grafschafter Museum nachgegangen.

Auf ihrer Zeitreise durch die Geschichte des Geldes entdeckten sie die Entwicklung vom einfachen Tauschhandel, über die Münzprägung, wie sie beispielsweise die Herren von Moers betrieben, bis hin zu heutigen und zukünftigen Zahlungsmethoden. Die Nachwuchs-Museologen und -Museologinnen wählten für die Recherche und Präsentation Exponate aus der Sammlung des Museums aus. Viele dieser Objekte sind Dauerleihgaben des Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins. Die Ausstellung ist bis Anfang Oktober in den Puppenstuben des Museums zu sehen.

Auf dem Foto sind Schülerinnen und Schüler zu sehen, die mit einem Geodreieck ein Ausstellungsstück des Museums vermisst. Bei der Arbeit mit Ausstellungsstücken ist es ein Muss Handschuhe zu tragen. Das Objekt des Museums hat einen Standtfuß von dem eine ungefähr 60 Zentimeter lange Stange ausgegeht. An der Spitze der Stange ist eine Art verzierte Halterung befestigt. Das Ausstellungsstück hat eine goldene Farbe.
Die Schülerinnen und Schüler haben Museumsobjekte entdeckt und eine
eigene kleine Ausstellung entwickelt. (Foto: Grafschafter Museum)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.