Schüler verbessern durch Technik den Lernalltag


Pressemitteilung vom 11.02.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Gebastelt, gelötet und nicht zuletzt programmiert haben über 40 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Heinrich-Pattberg-Realschule in den letzten Tagen. Und das alles auf freiwilliger Basis. Hintergrund der Aktion ist das bundesweite Projekt „Make Your School", das vom 5. bis 7. Februar an der Bildungseinrichtung stattgefunden hat. Ziel ist es dabei, durch Kreativität, Spaß und digitales Wissen den Schulalltag zu verbessern.

Und das haben die jungen Leute getan: Acht Prototypen sind entstanden, die verschiedene Herausforderungen lösen könnten. Dazu zählen ein Handy-Tresor für den Unterricht, ein Meldesystem für den Bestand an Toilettenpapier, ein Händetrockner, ein Online-Vertretungskalender und ein Gerät, mit dem man sich erfrischen kann, wenn nach dem Sport keine Gelegenheit zum Duschen besteht. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler eine automatische Schulbuchverwaltung und einen Rauchmelder entwickelt.

„Silicon Moers" gilt auch für Schulen

„Die Ideen stammen alle von den Schülern selbst. Alle Geräte haben einen Nutzwert. Besonders vor dem Hintergrund, dass die Schüler keine Vorkenntnisse hatten, finde ich das faszinierend", freute sich Schulleiter Thomas Urner bei der Präsentation der Ergebnisse am Donnerstag, 7. Februar. Zu Gast waren an dem Tag auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer und der Beigeordnete Claus Arndt. „Ich finde es wichtig, dass die Überlegungen zur Digitalisierung gerade in der Schule stattfinden. Der von mir geäußerte Begriff ‚Silicon Moers' betrifft auch die Bildungseinrichtungen", sagte das Stadtoberhaupt. Er freute sich, dass an dem Projekt besonders viele Mädchen teilgenommen haben.

Beigeordneter Arndt nutzte direkt die Chance, die jungen Leute in den städtischen „Hackerspace" einzuladen, der jeden Dienstag im „Wohnzimmer" der vhs stattfindet. Zudem machte der Digitalisierungsexperte auf den Hackday am 23. und 24. März im Rathaus aufmerksam. „Dort können eure guten Ideen weiterentwickelt werden", so Arndt weiter. An den Tagen wird ein Einsteigerworkshop auch rein für Mädchen und Frauen angeboten.

Das Projekt „Make Your School" wurde vor drei Jahren von „Wissenschaft im Dialog" ins Leben gerufen und wird in diesem Schuljahr in 26 Schulen deutschlandweit durchgeführt. Unterstützung gibt es dabei unter anderem durch die Stiftung des SAP-Gründers Klaus Tschira. Weitere Informationen zu Make Your School gibt es auf der Internetseite www.makeyourschool.de.

 

Schulleiter Thomas Urner, Olivia Kühne (stellvertretende Projektleiterin „Make Your School“), Beigeordneter Claus Arndt und Bürgermeister Christoph Fleischhauer
Schulleiter Thomas Urner, Olivia Kühne (stellvertretende Projektleiterin „Make Your School"),
Beigeordneter Claus Arndt und Bürgermeister Christoph Fleischhauer (v.l.) freuen sich
über die guten Ergebnisse bei „Make Your School" an der Heinrich-Pattberg-Realschule.
(Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.