Poetry-Slam im Schlossinnenhof zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“


Pressemitteilung vom 12.08.2019

Auch 100 Jahre nach der Einführung des einheitlichen Wahlrechts sind die Diskussionen um Gleichberechtigung und Feminismus hochaktuell. Literatur- und Slam-Fans dürfen sich zu diesem Thema am Samstag, 24. August, um 20 Uhr auf eine besondere Veranstaltung freuen. Erstmalig veranstaltet das Grafschafter Museum unter freiem Himmel einen Poetry-Slam im frischsanierten Schlossinnenhof.

Passend zur derzeitigen Sonderausstellung „Wählen und Wühlen. Frauen- und Demokratiebewegung am Niederrhein vor 100 Jahren" widmen sich alle sieben Slammerinnen und Slammer dem Frauenwahlrecht. Mit zum Teil eigens für diesen Anlass verfassten Texte treten auf: Jasmin Sell, Felicias Friedrich, Cathrin, Andi Substanz, Sarah Mrosek, Svenja Przigoda und Kristian Schmidt.

Die Moerser Journalistin und Bloggerin Sarah Dickel moderiert den Poetry-Slam. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung ins Schloss verlegt. Der Eintritt kostet 4 Euro.

Slammerin Cathrin am Mikrofon
Rund um das Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht" geht es bei dem ersten Poetry-Slam im Schlossinnenhof am Samstag, 24. August, um 20 Uhr. Mit dabei ist auch die Slammerin Cathrin. (Foto: Maik Limbach)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.