Neues Quartiersprojekt für Senioren in Rheinkamp


Pressemitteilung vom 07.12.2015 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Tanja Reckers und Dirk Ulrich
Tanja Reckers und Dirk Ulrich vom Caritasverband
Moers-Xanten informieren am Freitag wieder bei
Edeka im Rheinkamper Ring über die Arbeit des
„Quartiersbüro Rheinkamp". (Foto: privat)

Seniorinnen und Senioren haben im Moerser Norden eine neue Anlaufstelle. Das „Quartiersbüro Rheinkamp" des Caritasverbandes Moers-Xanten ist ein Projekt in Kooperation mit der Stadt Moers. Finanziert wird es über Fördermittel des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW. Die Stadtteile Rheinkamp-Mitte, Eick-West und Utfort sollen zu einem „altengerechten Quartier" entwickelt werden. Ziel ist eine Nachbarschaft, in der die Bewohner gut versorgt alt werden können, nicht einsam sein müssen und sich aktiv beteiligen können. Um mit den Bürgern hierüber ins Gespräch zu kommen, standen am Donnerstag, 3. Dezember, die Projektverantwortlichen auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes im Rheinkamper Ring. Sie verteilten auch Fragebögen, um direkt von den Betroffenen mehr über die Wünsche und Vorstellungen zu erfahren. Am kommenden Freitag (11. Dezember) wird die Aktion an derselben Stelle wiederholt. Die Fragebögen können noch bis Freitag, 18. Dezember, im AWO Begegnungs- und Beratungszentrum auf der Waldenburger Straße abgegeben werden.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.