‚Mond.Landung‘ im Grafschafter Museum wird verlängert


Pressemitteilung vom 15.08.2022 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Weiter durchs Weltall reisen: Die Sonderausstellung ‚Mond.Landung' im Grafschafter Museum im Moerser Schloss (Kastell 9) wird bis Sonntag, 11. September, verlängert. In Kooperation mit der Astronomie Stiftung Trebur und dem Galileo Park Lennestedt präsentiert das Grafschafter Museum eine interaktive Ausstellung, die sich mit dem Sonnensystem und der Eroberung des Mondes beschäftigt.

Die Besucherinnen und Besucher können auf einem nachgebauten Mondauto in Originalgröße durch VR-Technik in simulierter geringerer Schwerkraft fahren oder Gegenstände auf der Mondoberfläche bewegen. Zu sehen sind auch ein echtes Stück Mondoberfläche und ein kleiner Teil der Isolierungsschicht der Apollo 11. Weitere Bestandteile der Ausstellung sind unter anderem ein Modell, mit dem die Mondphasen physisch nachvollzogen werden können, eine Sammlung von Irrtümern über den Mond sowie Filmausschnitte und Lieder über den Himmelskörper.

Weitere Informationen zur Ausstellung sind auf der Internetseite des Grafschafter Museums und in einem Flyer nachzulesen. Telefonischer Kontakt: 0 28 41 / 201 - 6 82 00, Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr.

 

Ein Modell von einem Mondauto.
Die Sonderausstellung ‚Mond.Landung' im Grafschafter
Museum (Kastell 9) wird bis Sonntag, 11. September,
verlängert. Unter anderem können die Besucherinnen
und Besucher dort durch VR-Technik eine Fahrt auf
einem Mondauto simulieren. (Foto: pst)

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.