Moerser Schüler fordern weitere Maßnahmen zum Klimaschutz


Pressemitteilung vom 01.07.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Rund um den Klimaschutz in der Stadt ging es bei dem Besuch von Schülerinnen und Schülern bei Bürgermeister Christoph Fleischhauer am Mittwoch, 26. Juni. Er hatte die Kinder und Jugendlichen beim KliMo-Treff auf dem Bahnhofsvorplatz am 14. Juni eingeladen, um ihre Ideen weiter zu diskutieren und zu vertiefen. Die Schüler hatten dem Stadtoberhaupt ein Schreiben übergeben, in dem sie zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Moers weitere Vorschläge formuliert haben.

An dem Gespräch im Rathaus nahmen auch Dr. Kai Gerhard Steinbrich (ENNI), Marc-Alexander Horsters (Zentrales Gebäudemanagement der Stadt Moers - zgm) und der städtische Klimaschutzmanager Giovanni Rumolo teil. Der Bürgermeister lobte das Engagement der Schülerinnen und Schüler verschiedener Stufen und Schulen: „Ihr zeigt einen guten Weg der Partizipation auf und seid quasi die Klimaschutzkommission der Stadt. Eure Anträge werden ernst genommen."

Verzicht auf Einweg-Verpackungen

Insgesamt sechs Themen haben sich für die Arbeit der kommenden Monate herauskristallisiert. ENNI und zgm wollen weiterhin Schuldächer für den Bau von Solaranlagen prüfen. In Moers sind bereits einige damit ausgerüstet. Außerdem wollen die Schüler ein Schreiben an die in Moers vertretenen Fast-Food-Ketten schicken und den Verzicht von Einwegverpackungen fordern. Die Schulgelände sollen künftig mit „Blüh-Arealen" insektenfreundlicher gestaltet werden. Eine Schülerin schlug vor, die Mensen in den Bildungseinrichtungen weitgehend verpackungsfrei zu gestalten. So wollen die jungen Leute künftig verstärkt auf Einwegbecher oder Verpackungen bei den Pausenbrötchen verzichten.

Wichtig war den Klimaschützern auch die Dichte der öffentlichen Abfalleimer in Moers. Hier will die ENNI den aktuellen Standard überprüfen und Ergebnisse in einer der nächsten Verwaltungsratssitzungen vorstellen. Dr. Steinbrich lud die Schüler in diesem Zusammenhang zu einem Besuch im ENNI Solarpark Mühlenfeld ein.

Als letzten Punkt verabredeten sie regelmäßige Treffen mit Klimaschutzmanager Rumolo. Dort wollen sie weitere Themen und aktuelle Arbeitsergebnisse besprechen. In rund einem halben Jahr treffen die Schüler sich wieder mit dem Bürgermeister zum erneuten Austausch über die Erfolge der Bemühungen. Um auf ihr wichtiges Anliegen hinzuweisen, sind sie auch bei der nächsten Ratssitzung am 10. Juli im Rathaus zu Gast.

Jugendliche und Erwachsene stehen zusammen
Schülerinnen und Schüler besuchten am Mittwoch, 26. Juni, Bürgermeister Christoph Fleischhauer, um weitere Maßnahmen zum Klimaschutz in der Stadt zu besprechen. (Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.