Moerser Kulturrucksack ist prall gefüllt


Pressemitteilung vom 13.05.2019

Bunt und prall gefüllt ist der Moerser „Kulturrucksack": Die Leiterin des Moerser Kulturbüros, Eva Marxen, hat das Programm am Donnerstag, 9. Mai, vorgestellt. „Durch die Förderung des Landes NRW konnten wir zwölf Projekte in diesem Jahr auf die Beine stellen." Die außerschulischen Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahre. Zwei Projekte haben bereits stattgefunden, zehn bunte Projekte folgen noch über das gesamte Jahr verteilt. So auch ein Fotoprojekt mit dem Titel „Das sind wir!" im Jugendzentrum Zoff. Fotodesignerin Andrea Zmrzlak greift den Kindern unter die Arme, während sie gegenseitig Portraits von sich schießen und ihre Lieblingsorte in Moers fotografieren. Anmeldungen zu dem Angebot im Zoff sind noch möglich: per E-Mail an info@jugendzentrum-zoff.de.

Musik und Tanz

Improvisier in Residence Emilio Gordoa und Musiker Tomomi Adachi kooperieren mit dem Gymnasium in den Filder Benden und der Moerser Musikschule: Unter dem Titel „WoKi" führen sie Kinder in einem Orchester an ungewöhnliche Klänge und improvisierte Musik heran: ohne Notenlesen, mit einem kreativen Ansatz und selbstgebauten Instrumenten. Anmeldungen sind per E-Mail an thorsten.toepp@moers-festival.de möglich. In der ersten Woche der Herbstferien wird wieder getanzt. Bereits zum fünften Mal ist Andrea Hedding vom Tanzmobil dabei. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich im Bollwerk 107 in unterschiedlichen Tanzstilen aus den Bereichen Hip Hop, Streetdance, Showdance, Jazz oder Modern Dance ausprobieren. Am Kulturrucksack beteiligt sind außerdem: Sozialpädagogin Larissa Braunöhler und Künstler Becker Schmitz mit einem Graffiti-Projekt, das Moers Festival und Künstler Rüdiger Eichholtz mit einer Festivalwerkstatt und Klang-Objekten, die OEfKReKi" mit Rapper Tomasz Kwapien und der Bildenden Künstlerin Astrid Elter, die OEfK „Asbär" mit der Kunsttherapeutin Andrea Appuhn, das Zoff mit Tanzpädagogin Cristina Rey Delgado sowie den Künstlerinnen Annika Demmer und Künstlerin Pia Axmacher mit Lichtgraffiti.

Allgemeine Informationen zum Kulturrucksack gibt es unter www.kulturrucksack.nrw.de, das Moerser Programm ist in Kürze auf www.moers.de zu finden. Weitere Auskünfte erteilt das Kulturbüro telefonisch 0 28 41 / 201-720.

 

Eine Gruppe von Menschen steht hinter einem Billardtisch. Auf dem Tisch liegen Rucksäcke mit bunten Kreisen drauf und eine Frau hält ein buntes Bild in den Händen.
Die Organisatoren und einige Künstler stellten das Programm des
Kulturrucksacks 2019 im Jugendzentrum Zoff vor. (Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.