Mitgliedsstädte der Oranierroute tagten in Dillenburg


Pressemitteilung vom 07.10.2019

Die Stadt Moers und 15 weitere Vertreter der Mitgliedsstädte der „Oranierroute" trafen sich Ende September zum Austausch in Dillenburg. Auf dem Programm der Arbeitssitzung standen vor allem die Themen Marketingplanung 2020 und die weitere Entwicklung und Vermarktung der Oranier-Fahrradrouten. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Moers stellte gemeinsam mit den Projektpartnern aus Kleve, Montferland und Apeldoorn die jüngst eröffnete Radroute zwischen Moers und Apeldoorn vor. Die Gesamtlänge beträgt 455 Kilometer, die Streckenabschnitte können einzeln oder in mehreren Etappen gefahren werden. Die Oranier-Themenroute hat eine Länge von rund 2.500 Kilometer. Mitglieder sind 34 Städte und Gemeinden auf deutschem oder niederländischem Gebiet, die einen besonderen historischen Bezug zur Geschichte und Gegenwart der Oranier haben. Koordiniert und vermarktet werden die Aktivitäten und Angebote durch die „Deutsche Zentrale für Tourismus" in Amsterdam.

In Kürze erscheint die deutsche Neuauflage zur Oranje-Themenroute. Weitere Informationen zu den Routen finden sich unter: www.oranierfahrradroute.de/ und www.germany.travel/de/freizeit-erholung/ferienstrassen/die-oranierroute.html

 

Die Teilnehmer tauschten sich über die Arbeit zur Oranierroute aus. (Foto: Stadt Dillenburg)
Die Teilnehmer tauschten sich über die Arbeit zur Oranierroute aus.
(Foto: Stadt Dillenburg)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.