Mehr erfahren über die Moerser Stadtgeschichte


Pressemitteilung vom 20.08.2020 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Jeden Abend ein Kontrollgang: damals noch üblich. Heute empfinden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Stadtführung das nach. Am Samstag, 29. August, um 18.30 Uhr führt Anne-Rose Fusenig auf den 400 Jahre alten Wall um die Altstadt. Prinz Moritz von Oranien, der von 1601 bis 1625 Regent von Moers und der Grafschaft war, ließ die Stadt neu befestigen. Der Wall hat der Fertigstellung im Jahr 1620 vor Hochwasser und Feinden geschützt. Auf der oranischen Befestigungsanlage trifft die Gruppe auf „Merkwürdige Dinge auf dem Wall" wie ein Fernrohr und eine Schatzkiste. Was steckt wohl dahinter? Treffpunkt ist die SCI-Volksschule am Hanns-Albeck-Platz 2.

Rundgang durch die Kaiserzeit

Erinnerungen an die Kaiserzeit sind im Moerser Stadtbild noch an vielen Stellen zu finden. Am Sonntag, 30. August, um 11 Uhr führt der Geschichtsexperte Dr. Berhard Schmidt durch das „Kaiserliche Moers". Wo das Stadttor Mattorn stand und später stattdessen eine Straßenbahn gebaut wurde und welche Gebäude, Straßen und Denkmäler noch aus der damaligen Zeit erhalten sind, erfahren Geschichtsinteressierte bei der kulturhistorischen Führung. Treffpunkt ist das Alte Landratsamt am Kastell.

Auch bei den Stadtführungen gelten die momentanen Pandemieregeln wie Abstand halten oder das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Personen begrenzt. Die Kontaktdaten werden erfasst und vier Wochen sicher aufbewahrt. Besonders wichtig ist aktuell die verbindliche Anmeldung bei der Stadtinfo/Moers Marketing, Kirchstraße 27a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Die Teilnahme kostet 5 Euro.

 

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.